Anzeige

Krefeld. Der rote „Schlaganfallbus“ der Deutschen Schlaganfall-Hilfe war auf Initiative des Alexianer Krankenhauses Maria Hilf am Krefelder Rathaus auf dem Von-der-LeyenPlatz. Dr. Jens-Holger Moll, Leitender Oberarzt der Klinik für Neurologie und ärztlicher Leiter der Stroke Unit und neurologischen Gefäßambulanz des Krankenhauses Maria-Hilf, und seine Kollegin Oberärztin Dr. Gina MichalowskiGheorghiu von der Klinik für Kardiologie beantworteten hier mit weiteren Kollegen den Besuchern alle Fragen rund um das Thema Schlaganfall und zeigten die Möglichkeiten der qualifizierten Behandlung in Krefeld auf. Interessierte konnten ihr persönliches Schlaganfall-Risiko testen und Tipps erhalten, um dieses gegebenenfalls zu reduzieren. 

Bürgermeisterin Gisela Klaer hat die Fachleute und Besucher vor Ort begrüßt und sich die Arbeit zum Thema vorstellen lassen. Der rote Informationsbus ist Teil der Aufklärungskampagne „Herzenssache Lebenszeit“ von der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe und der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft. Weitere Informationen gibt es zudem am Samstag, 24. September, von 11 bis 15 Uhr beim großen Gesundheitstag in der Klinik für Neurologie des Krankenhauses Maria-Hilf im KreVital, dem Institut für Gesundheitsförderung am Dießemer Bruch 77a. 

Beitrag drucken
Anzeigen