Anzeigen

Hoppeditzerwachen bei der Karnevalsgesellschaft Narrenzunft Homberg (Foto: privat)

Duisburg. 9 Monate waren genug, nur mit viel Mühe gelang es dem Präsident Manfred Becker und dem Schatzmeister Dieter Bathen von der KG Narrenzunft Homberg, zwei erfahrene Sekundanten, dem Hoppeditz wieder auf die Beine zu helfen. Nur der Geruch von Hochprozentigen ließ den Langschläfer wieder erwachen. Er wurde vom närrischen Fußvolk freudig begrüßt. Damit hat das lange Warten auf die fünfte Jahreszeit ein Ende.

Anschließend begrüßte der Präsident Manfred Becker das närrische Volk und führte voller Tatendrang durch das anspruchsvolle Programm. Nach dem Gardetanz der Murmels und der Mittelgarde hielt der Hoppeditz Paul Rapp eine perfekte Rede. Mit seinen Liedern brachte er die erste Stimmung in den vollbesetzten Saal.

Bezirksbürgermeister Hans Joachim Paschmann sprach die Grußworte: “Die Glückaufhalle wird renoviert, wir arbeiten mit aller Macht daran nächstes Jahr in der Glückaufhalle die Veranstaltungen der KG Narrenzunft Homberg , dass die Kindersitzung, Damensitzung am 18.02.2017 und die Herrensitzung am 19.2.2017 stattfinden kann und der Karneval in Homberg nicht sterben wird.” Paschmann lobte die Kultur-und Brauchtumspflege sowie die gute Jugendarbeit der Narrenzunft und wünschte eine gute Session.

Der Bundestagsabgeordnete Mahmut Özdemir nahm sich die Zeit das Homberger närrische Volk mit einem „Glück auf“ zu begrüßen. Die Nachwuchsgruppe die Sandkastenrocker unterstrich die gute Jugendarbeit mit ihrem Showtanz. Danach übermittelten das designierte Prinzenpaar Klaus II. und Jennifer I. mit dem gesamten Hofstaat und KGK Präsident Hans Kitzhofer aus Moers die Grußworte „Wenn nicht jetzt,wann dann?“. Geehrt wurden von Hans Kitzhofer mit dem KGK Verdienstorden in Gold: Manfred Becker, Erika Bathen, Jürgen Bergt und Manfred Dürig. Für langjährige Verdienste um den Verein wurde Christin Waldmann mit dem Verdienstorden der Narrenzunft Homberg bedacht. Mit dem Kulturausschuss Grafschafter Karneval verbindet die KG Narrenzunft eine langjährige Tradtion.

Es folgte der Showtanz von den Action Girls der Mittelgarde der Narrenzunft Homberg. Auch ein neuer Senator wurde an diesem Abend ernannt: Wolfgang de Marco, er kommt aus Österreich. Als Gäste führte dann die befreundete Karnevalsgesellschaft Südstern einen Gardetanz vor, zu Gast war auch der designierte Prinz Dirk I. mit seiner Crew aus Duisburg. Die Große Garde präsentierte ihren diesjährigen Gardetanz bevor Sänger Noel aus Dieter Bohlens DSDS-Show die Narrenschar mit seinen Schlagern noch einmal richtig aufmischte. Präsident Manfred Becker verabschiedete die Narren bei dieser gelungenen Veranstaltung und bedankte sich ausdrücklich bei allen Mitwirkenden.

 

Beitrag drucken
Anzeigen