(© Die Blauen, äääh Die PARTEI)

Krefeld. Den Polit-Schelmen von Die PARTEI gelang ein neuer Coup gegen die AfD und ihren aktuellen Abspaltungen. Die ausgetretene Ex-AfD-Frontfrau Frauke Petry hat sich zwar die Domain ‘dieblauen.de’ gesichert, wird aber wahrscheinlich ihre neue Partei nicht so nennen können. Es drohe ein Rechtsstreit mit dem Nomos-Verlag aus Baden-Baden, der unter dieser Bezeichnung juristische Studienbücher herausgibt.

Dennoch wurde Die PARTEI aktiv, wie Carsten Bullert für die Satire-Partei mitteilt: “Mit nicht unverhohlenem Stolz kann die PARTEI für sich reklamieren, das Vorhaben der aus der AfDings ausgetretenen Ostzonenakademikerin erfolgreich torpediert zu haben. Nachdem bekannt wurde, dass Besagte sich die Domain www.dieblauen.de gesichert hatte, hat die PARTEI, hier auch der glorreiche Kreisverband Krefeld, sich präventiv Facebook-Seiten mit dem Namen ‘Die Blauen’ gesichert.” Und mit der bekannten Spitzzüngigkeit, mit der man aus dem Namen Frauke Petry die ironische Abwandlung ‘Frau Kepetry’ macht, schallt es aus dem ‘Die PARTEI’-Mekka Krefeld: “Gaulande verhindern, heisst auch Kepetry jagen.”

(© Die Blauen, äääh Die PARTEI)
Beitrag drucken
Anzeigen