vl. Frederic Schüring, Ulf Ranta und Jan Obschernikat beim Shopping (Foto: Uwe Wolf)
Anzeigen

Duisburg. Das Spiel am kommenden Samstag (22.12.2018 um 16:00 Uhr) wird für die Männer der ersten Mannschaft des DSV98 sicherlich kein schönes Vorweihnachtsgeschenk werden.
Am vergangen Samstag unterlag man Rekordmeister Spandau 04 deutlich mit 21:6 und auch das Spiel an diesem Samstag gegen den amtierenden Deutschen Meister Waspo Hannover wird sicherlich für keine positiven Überraschung aus Sicht der Duisburger sorgen.

Wie bereits im Hinspiel am 2. Spieltag der laufenden Saison in der ProA sind die Rollen auch im heimischen Schwimmstadion bereits vor Anpfiff geklärt. Das Hinspiel am 28.10.2018 konnten die Männer aus Hannover bereits deutlich mit 21:6 gewinnen.
Vielleicht etwas enger könnte es diesen Samstag jedoch werden, da man diesmal zu Hause spielt und auch kein Spiel vom Vortag in den Knochen hat.

Centerverteidiger Lovro Roncevic freut sich auf das Spiel: „Ein Spiel gegen eine der besten Mannschaften in Europa ist immer schön und man kann einiges lernen. Ganz so leicht wie im Hinspiel dürfen wir es den Gästen aus Hannover jedoch zu Hause nicht machen. Wir sollten an das erste Viertel gegen Spandau anknüpfen und versuchen das Spiel möglichst lange offen zu halten.“

=> Der Eintritt ist frei!

Samstag, 22.12.2018
Anschwimmen 16:00 Uhr, Rahmenprogramm ab 15:30 Uhr
DSV98 : WASPO 98 Hannover

Beitrag drucken
Anzeigen