(Foto: Christian Voigt/Projekt LebensWert)
Anzeige

Duisburg. Zur traditionellen Sterntaler- und Weihnachtswunschfeier in der Herz Jesu Kirche hatte Pater Tobias‘ Kinderpatenschaftsprojekt in Neumühl etwa 130 Kinder bis 14 Jahre eingeladen. Nach dem Vorlesen der Weihnachtsgeschichte und dem Singen von Weihnachtsliedern erstrahlten 130 Paar Kinderaugen. Pater Tobias und sein Team scheinen wohl alle Kinderwünsche von A wie Aquabeads bis Z wie Zoospiel bei den Weihnachtsgeschenken erfüllt zu haben.

So freute sich die achtjährige Mia über ein großes Paket, welches sie gerade zwischen ihren Händen halten konnte. Ihren Wunsch „ich möchte gerne eine neue Puppe haben“ verriet sie, aber das Geschenkepäckchen wird erst zuhause am Heiligen Abend unter dem Weihnachtsbaum ausgepackt. Ihr älterer Bruder Liam geduldete sich, da sein Päckchen erst spät verteilt werden konnte. Ob sich der gewünschte Wheel-Car darin befindet? Ahmouds Augen strahlten als er ein tolles rotes Spielzeugauto auspackte, die Form des Geschenkes seines Bruders Said verriet, dass er zu den zahlreichen Kindern gehörte, die sich einen Fußball wünschten.

Seit 2012 führt das Projekt KiPa von LebensWert diese Weihnachtsaktion mit Erfolg durch. „Viele der Kinder würden ohne uns gar kein Geschenk erhalten. Weihnachten ist aber für Kinder das schönste Fest des Jahres. Wir möchten daher auch weiterhin unseren Beitrag dazu leisten, dass benachteiligten Kindern in Duisburg eine kleine Freude zu Weihnachten gemacht werden kann“, erklärt Barbara Hackert, die das Projekt KiPa leitet. „Wir sagen der Stiftung Help & Hope und den privaten Spendern, die unsere Wunschbaum-Aktion unterstützt haben, ganz herzlichen Dank. So konnten wir gemeinsam Kindern eine große Freude bereiten“, freut sie sich mit ihren Mitarbeitern weiter.

Bei Kakao und Keksen endete die Sterntaler- und Weihnachtswunschfeier für die glücklichen Kinder.

(Foto: Christian Voigt/Projekt LebensWert)
Beitrag drucken
Anzeigen