(Foto: Feuerwehr)

Mülheim. Um 17.10 Uhr meldeten mehrere aufgeregte Anrufer über den Notruf 112 einen Brand im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Duisburger Straße in Mülheim-Speldorf.

Unter dem Stichwort: Zimmerbrand mit Person wurden beide Löschzüge der Feuerwachen in Broich und Heissen alarmiert. Da die Anrufer keine genaue Auskunft geben konnten, ob sich noch Personen in der Wohnung befinden, ging nach Eintreffen der ersten Kräfte aus Broich der Angriffstrupp mit Atemschutzgeräten in das Haus vor. Dieser Verdacht bestätigte sich jedoch nicht, es wurden keine Personen angetroffen. Der eigentliche Brand, ein aus ungeklärter Ursache schmorender Durchlauferhitzer konnte schnell und ohne weiteren Schaden für die Wohnung gelöscht werden. Die Bewohnerin wurde während des Einsatzes durch den Rettungsdienst der Feuerwehr betreut.

Nach Abschluss der Lüftungsarbeiten im Wohngebäude konnten alle Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Wegen der Löscharbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der Duisburger Straße, betroffen war auch die Straßenbahnlinie 901 in Fahrtrichtung Duisburg. Die Gesamteinsatzdauer betrug circa 50 Minuten. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen