Die Paracelsus-Klinik Düsseldorf Golzheim baut ein Exzellenz-Zentrum für urologische Da Vinci®-Operationen auf. V.l.n.r.: Oberarzt Dr. med. Axel Schindler, Dr. med. Yadollah Davoudi, Operateur und Trainer Da Vinci®, Dr. med. Ulrich Ringeler, Chefarzt der Abteilung für Anästhesiologie, Palliativ-, Intensiv- und Schmerzmedizin, Oberarzt Dr. med. Stephan Siepmann (Foto: Paracelsus-Klinik Düsseldorf Golzheim, Archiv)

Düsseldorf. Die Paracelsus-Klinik Düsseldorf Golzheim hat seit neuestem als Ergänzung zu den herkömmlichen erfolgreichen urologischen OP-Verfahren mit Dr. med. Yadollah Davoudi einen hochqualifizierten Operateur, Trainer und Coach für robotisch-assistierte urologische Chirurgie (Da Vinci®) gewinnen können.

Dr. Davoudi ist ein Da Vinci®-Operateur der ersten Stunde und einer der angesehensten Spezialisten auf dem Gebiet. Ab September begleitet er in Golzheim den Aufbau zum Exzellenz-Zentrum der Da Vinci®-unterstützten Operationen in der urologischen Chirurgie. Zudem trainiert und coacht er in Golzheim ein junges, motiviertes Ärzte-Team, das von einem erfahrenen OP-Team sowie einem auf dem Gebiet versierten Chefarzt der Anästhesie, Dr. med. Ulrich Ringeler, unterstützt wird.

Die Operation mit dem Da Vinci®-OP-Roboter ist das derzeit modernste Verfahren auf dem Gebiet der minimalinvasiven Chirurgie, der sogenannten „Schlüsselloch-Chirurgie”. Es bietet für Patienten erhebliche Vorteile gegenüber herkömmlicher Verfahren: weniger Schmerzen, schnellere Wundheilung, geringerer Blutverlust und eine kürzere Verweildauer in der Klinik. Die Paracelsus-Klinik Düsseldorf Golzheim erweitert ihr Leistungsportfolio um diese hochspezialisierte Technologie.

„Mit Dr. Davoudi haben wir einen Experten gewinnen können, der seine langjährige Expertise von Anfang an in doppelter Hinsicht einbringt“, erklärt Klinikmanagerin Anne Schröer, „nämlich zum einen als Operateur, der jede Da Vinci®-OP begleitet, zum anderen als Ausbilder und Coach unseres Teams. Damit stehen uns nun neben Prof. Dr. Johannes Wolff, der die herkömmlichen OP-Verfahren hervorragend abdeckt und auch in diesem Jahr für die Behandlung urologischer Tumoren ausgezeichnet wurde, ein weiterer Experte auf dem Gebiet der urologischen Chirurgie zur Verfügung“, so Anne Schröer weiter.

Dr. Yadollah Davoudi ist ein Da Vinci®-Experte der ersten Stunde: Bereits seit 2006 nutzt der erfahrene Urologe die robotisch-assistierte Chirurgie und hat das renommierte Da Vinci®-Zentrum Gronau mit aufgebaut. In der urologischen Fachklinik in Düsseldorf bringt Dr. Davoudi seine Expertise ein, um als Trainer und Coach ein Exzellenzzentrum für urologische Da Vinci®-OPs in Golzheim zu etablieren. „Ich freue mich sehr, diese Aufgabe hier in der Paracelsus-Klinik zu übernehmen“, erklärt Dr. Davoudi. „Mit Stephan Siepmann und Dr. Axel Schindler stehen der Klinik sehr engagierte Fachärzte zur Verfügung, die zusammen mit dem gesamten Team neue Wege in der Prostata- und Inkontinenzchirurgie gehen werden.“

Schon seit Jahren führt die urologische Fachklinik im Düsseldorfer Norden auch komplizierte Eingriffe in der urogenitalen Chirurgie minimal-invasiv durch. Das heißt, es werden feinste Operationsinstrumente durch winzige Schnitte im Bauchraum ins Körperinnere befördert, wo die „eigentliche“ Operation dann stattfindet. Auch die Roboter assistierte OP nutzt die Möglichkeiten der modernen Laparoskopie: Eine Kamera mit Lichtquelle und sehr kleine Instrumente werden über winzige Hautschnitte in die Bauchhöhle eingebracht. Diese Instrumente werden von außen elektronisch gesteuert, genauer, von den vier Armen des Roboters, die exakt jede Bewegung des Chirurgen umsetzen. Der Operateur sitzt an einer Konsole mit einer vergrößerten, dreidimensionalen Sicht auf sein Operationsfeld. Dank der zehnfach vergrößerten 3D-Bildgebung des Operationsgebietes bietet der Da Vinci®-Roboter, insbesondere in der Tumorchirurgie, einen erheblichen Mehrwert gegenüber konventionellen Methoden: Die Tumorentfernung erfolgt präziser, effizienter und sicherer.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Da Vinci® auf eine moderne Technologie zugreifen können, die sich in der urologischen Chirurgie schon bestens bewährt hat“, sagt Prof. Dr. med. Johannes M. Wolff, Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Paracelsus-Klinik Golzheim. Klinikmanagerin Anne Schröer ergänzt: „Der Da Vinci® stand schon lange auf unserer Wunschliste. Das Roboter assistierte Operieren ist ein Paradebeispiel dafür, wie medizinisches Know how und ausgefeilte Medizintechnik Hand in Hand gehen. Und ein weiterer Vorteil für unsere Patienten: Die Kosten für eine Da Vinci®-Operation werden von den Krankenkassen übernommen.“

 

Über die Paracelsus-Klinik Düsseldorf Golzheim

Die Paracelsus-Klinik Düsseldorf Golzheim ist mit 84 Betten eine der größten Fachkliniken für Urologie in Deutschland und gehört europaweit zu den größten Spezialkliniken des Fachgebiets. Das Behandlungsspektrum umfasst sämtliche Erkrankungen der Niere, Nebennieren, Harnleiter, Blase, Harnröhre, Prostata und des männlichen und weiblichen Genitals. Ergänzt wird das Leistungsspektrum durch die Therapie von Potenzstörungen und Inkontinenzleiden beider Geschlechter. Die Klinik deckt das gesamte Operationsspektrum der modernen Urologie ab.

 

Die Paracelsus-Kliniken

Die Paracelsus Kliniken zählen mit 34 Einrichtungen an 18 Standorten zu den großen privaten Klinikträgern in Deutschland. Bundesweit betreuen ca. 4.500 Mitarbeiter jährlich mehr als 90.000 Patienten. Sitz der Gesellschaft ist Osnabrück. Die Konzernzentrale hat ihren Sitz in Osnabrück, wo auch die Verwaltung untergebracht ist. Die Paracelsus-Kliniken wollen der Gesundheitspartner der Wahl für ihre Patienten und der Arbeitgeber der Wahl für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sein. Die Paracelsus Kliniken gehören zur familiengeführten Beteiligungsgesellschaft Porterhouse, die Nachhaltigkeit, generationenübergreifendes Denken und unternehmerisches Verständnis auszeichnet.

Beitrag drucken
Anzeigen