(Symbolfoto)
Anzeige

Moers. Drei Unbekannte haben am Freitag um 22.44 Uhr eine Tankstelle an der Römerstraße überfallen.

Zwei Männer und eine Frau betraten den Kassenbereich der Tankstelle. Sie forderten von den beiden weiblichen Angestellten (56 und 57 Jahre alt) in bedrohlichem Ton Geld. Dabei hielt ein Täter eine schwarze Schusswaffe in Richtung der Mitarbeiterin, die gerade hinter dem Kassentresen stand.

Der Mann sprang über den Tresen und entnahm das Bargeld aus zwei Kassen und stopfte es in einen Stoffbeutel.

Zu Fuß flüchtete das Trio in Richtung Moers-Asberg. Die Männer waren ca. 20 Jahre alt, die Frau deutlich jünger. Die Männer sprachen deutsch mit ausländischem Akzent. Alle waren mit Tüchern maskiert.

1. Täter mit Schusswaffe: Ca. 180 cm groß und 20 Jahre alt, helle Haut, sprach deutsch mit Akzent, rundes Gesicht, schlanke Figur. Er trug eine schwarze Wintermütze, schwarzer Schal, der ins Gesicht gezogen war, schwarze Jacke mit weißem Symbol auf der linken Brust und einen markanten horizontalen Knick auf dem Rücken in Höhe der Schultern und weiße Handschuhe.

2. Vermutlich weibliche Täterin, etwa 165 groß, die kleinste der drei Personen, hat nicht gesprochen. Sie trug eine schwarze Mütze, schwarze Jacke mit Kapuze und einen dunkel gemusterten Schal, den sie ins Gesicht gezogen hatte.

3. Der dritte Täter war männlich, helle Haut, sprach deutsch mit türkischem Akzent. Er trug eine dicke, schwarze Jacke, vermutlich der Marke Wellensteyn, mit gelbem Emblem am Ärmel, sowie eine dunkle Hose mit großer weißer Aufschrift am linken Hosenbein und weiße Handschuhe. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen