Initiatoren wie auch Sponsoren sind erleichtert, dass auch Corona-Zeiten der Sommerlese-Club stattfinden kann: (von links): Mediotheksleiterin Evelyn Buchholtz, Jochen Rausch, Vorsitzender der Bürgerstiftung, Organisatorin Annika Grote, Margo Erbslöh von der Bürgerstiftung, Petra Düro-Förster von der Mediothek (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof)
Anzeige

Krefeld. Ferienvergnügen für Jung und Alt: Anmeldungen ab 16. Juni möglich

„Der alljährliche Sommer-Leseclub (SLC) der Mediothek Krefeld kann auch in diesem Jahr stattfinden“, verkündet Mediotheksleiterin Evelyn Buchholtz erleichtert, „allerdings mit den vorgeschriebenen Abstandsregelungen bei den Betreuungen und Angeboten“. Die 14. Auflage der Ferienveranstaltung basiert auf dem im vergangenen Jahr neu eingeführten Konzept. Das heißt, auch dieses Mal können Schüler aller Jahrgangsstufen, aber auch Erwachsene Clubmitglied werden. Anmeldungen sind auch als Team mit bis zu fünf Personen möglich, zum Beispiel mit Freunden oder Familienmitgliedern. Neben dem Lesevergnügen stehen Ferienaktionen für die Teilnehmenden auf dem SLC-Programm.

Die Ausweitung des Teilnehmerkreises hat bereits im vergangenen Jahr zu einer enormen Erhöhung der Anmeldezahlen geführt. „Mit 270 Clubmitgliedern hatten wir 2019 doppelt so viele Teilnehmer wie im Jahr davor, 40 Prozent von ihnen waren Neukunden der Mediothek“, stellt Mediothek-Mitarbeiterin und Organisatorin Annika Grote zufrieden fest. Insgesamt 160 Teilnehmende erhielten am Ende ein Zertifikat für die erfolgreiche Teilnahme, das heißt, sie haben in den Sommerferien mindestens drei (altersgemäße) Bücher, wahlweise auch ein Buch und zwei Hörbücher, gelesen beziehungsweise gehört. Eine Anmeldung zum SLC mit gleichzeitiger Ausleihe eines Buches ist ab Dienstag, 16. Juni, in der Mediothek am Theaterplatz 2 möglich. Nähere Informationen stehen im Internet unter www.mediothek-krefeld.de. Als Ansprechpartnerin ist Annika Grote unter Telefon 02151 862782 oder per E-Mail an annika.grote@krefeld.de erreichbar.

Finanzielle Unterstützung erfährt das landesweit durchgeführte Projekt in Krefeld wie gewohnt durch das Kultursekretariat NRW in Gütersloh und die Bürgerstiftung Krefeld, die bereits seit Beginn des SLC als Sponsor mit an Bord ist. Jochen Rausch, Vorsitzender der Bürgerstiftung, ist ebenfalls froh, dass der SLC auch in der CoronaKrise stattfinden kann: „Gerade in dieser Urlaubs- und Ferienzeit ist der SommerLeseclub eine wertvolle Bereicherung für viele Daheimgebliebene“, sagt er. Mit den Geldern der Bürgerstiftung kann die Mediothek unter anderem rund 200 neue Bücher für die Altersklasse der Viert- bis Siebtklässler den Teilnehmern des SLC exklusiv zur Verfügung stellen. Darüber hinaus können die Clubmitglieder den vorhandenen Buch- und Hörbuchbestand der Mediothek nutzen.

Auch die beliebten Ferienaktionen will das Organisationsteam unter Annika Grote unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften anbieten. „Für die Teilnehmer des Sommer-Leseclubs gibt es am 2. und 14. Juli Green-Screen-Workshops, die schon im vergangenen Jahr sehr beliebt waren“, verrät Grote. Zusätzlich soll am 27. und 28. Juli ein zweitägiger Workshop stattfinden, bei dem die Teilnehmenden mit Kunsttherapeutin Petra Schneier nicht nur alte, kaputte Bücher wieder zum Leben erwecken, sondern auch andere Dinge zum Beispiel aus Plastik oder Altpapier zu einem Kunstwerk verarbeiten. Anmeldungen sind hierzu möglich per E-Mail an mediothek@krefeld.de.

Alle Teilnehmer des Sommer-Leseclubs erhalten eine kostenlose Clubkarte, mit der sie kostenfrei auf die Bücher und Hörbücher im Mediotheksbestand zugreifen können. Jedes Mitglied erhält außerdem ein eigenes Lese-Logbuch, in dem die gelesenen Bücher dokumentiert werden und das zusätzlich viel Platz für kreativen Gestaltungsspielraum lässt. Die bewährten „Lese-Scouts“ – Schüler von der 8. Klasse bis zur Oberstufe – stehen zu festgelegten Zeiten in der Mediothek bereit, um über den Inhalt des gelesenen Buches zu sprechen und anschließend das jeweilige Logbuch mit einem Stempel zu versehen. Nach erfolgreicher Teilnahme können alle Mitglieder ihr Logbuch bis spätestens 15. August abgeben. Wie in den Jahren zuvor erhalten sie dann ein Zertifikat und werden zu einem Abschlussfest mit Preisverleihung und einer turbulenten Science-Show mit Joachim Hecker eingeladen.

Beitrag drucken
Anzeigen