(Foto: Feuerwehr)
Anzeigen

Dinslaken. Heute gegen 19:30 Uhr wurde die Feuerwehr Dinslaken zu einem Flächenbrand in einer Kleingartenanlage an der Luisenstraße gerufen. Dort brannte ein Teil einer Hecke, der aber bereits vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von dem anwesenden Besitzer gelöscht werden konnte. Maßnahmen durch die Feuerwehr waren nicht notwendig. Alarmiert waren die Einheiten Hauptwache und Stadtmitte.

Gerade wieder auf der Wache angekommen, ging erneut ein Alarm ein, diesmal rückten die Einheiten unter dem Einsatzstichwort Kellerbrand zur Straße “Am Tannengrund” nach Dinslaken Oberlohberg aus. Im Keller des Gebäudes waren auf einem Herd gelagerte Materialien in Brand geraten. Der Brand wurde durch einen Trupp unter Atemschutz schnell lokalisiert und gelöscht. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde das Gebäude mittels Hochleistungslüfter vom restlichen Brandrauch befreit. Personen kamen nicht zu Schaden. Eingesetzt waren die Feuerwehreinheiten Hauptwache und Oberlohberg sowie der Rettungsdienst der Feuerwehr Duisburg. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen