Ingo Brohl (Foto: privat)
Anzeigen

Neukirchen-Vluyn. „Näher dran“-Tour startet mit viel Bewegung

Nach den Stadtspaziergängen von Bürgermeister Harald Lenßen startet die CDU mit der „Näher dran“-Tour ein weiteres Format. „Wir wollen mit den Menschen in einen intensiven Dialog über die Zukunft der Stadt treten, aber auch die Alltagsprobleme und Hindernisse von der defekten Straßenleuchte, über den klappernden Kanaldeckel bis zum verdreckten Spielplatz aufspüren. Schlussendlich geht es um Verbesserungen, Verschönerungen und Vereinfachungen für die Bürgerinnen und Bürger“, erläutert die engagierte CDU-Vorsitzende Karin Keesen. Die „Näher dran“-Tour baut auf das Fundament der Bürgerbefragung „Mitmachen. Mitgestalten.“ auf und ergänzt die Stadtspaziergänge von Bürgermeister Harald Lenßen.

Die „Näher dran“-Aktionsreihe startet am Samstag, 15. August um 14 Uhr mit einer Fahrradtour. Mit von der Partie wird dabei neben Bürgermeister Harald Lenßen auch CDU-Landratskandidat Ingo Brohl und die CDU-Kreistagskandidaten Professor Dr. Raimund Sicking und Albert Mallmann sein. „Die Idee zu einer Fahrradtour hatte dabei Ingo Brohl“, verrät Karin Keesen. Die heimischen Christdemokraten planten die Tour, die nun absolviert werden soll. Start- und Treffpunkt ist die ev. Dorfkirche in Neukirchen. Von dort geht es über einige wenige Stationen mit den Themen Landwirtschaft, Mittelstand, Gastronomie in Zeiten von Corona und Sicherheit und der Gelegenheit für Gespräche zum Winkelshof. Dort ist die Ankunft gegen 16 Uhr geplant. „Die Radtour ist ohne Training zu bewältigen und sportlich keine Herausforderung“, geht Karin Keesen fürsorglich auf mögliche Bedenken vor einer Teilnahme an der ersten „Näher dran“-Tour ein. Auf dem Winkelshof werden die Teilnehmer der Fahrradtour von duftendem Kaffee, frischem Kuchen und der Gastfreundlichkeit der Familie Mühlenhoff empfangen. Bei den kulinarischen Genüssen soll es zu einem Austausch über alles Gesehene aber auch völlig andere Themen kommen. „Es gibt da keine Tagesordnung, sondern die Themen bestimmen die Menschen. Ingo Brohl, Harald Lenßen und die CDU-Aktiven hören zu.“, erklärt die CDU-Vorsitzende den Ablauf und spricht eine Einladung aus: „Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Mit Ihrer Teilnahme tun Sie etwas Gutes und unterstützen die Aktion ‚Bewegen hilft‘“. Die Teilnahme an der Fahrradtour ist kostenlos, aber die CDU spendet trotzdem pro Teilnehmer der Fahrradtour an die Aktion „Bewegen hilft“ 5 Euro. „Je mehr Teilnehmer, desto größer wird die Unterstützung für ‚Bewegen hilft‘“, freut sich Karin Keesen auf eine große Teilnehmerzahl.

Übrigens: Die Speisen und Getränke auf dem Mühlenhoff sind ebenfalls kostenlos. Die CDU weist daraufhin, dass die bekannten A-H-A-Regeln (Abstandregelung, Hygiene und Alltagsmaske) einzuhalten sind. „Die Veranstaltung ist mit dem Ordnungsamt besprochen und die Hinweise zur Bekämpfung der Pandemie nehmen wir sehr ernst“, unterstreicht Karin Keesen und bittet um Anmeldung zu den Veranstaltungen unter Telefon: 0171 3019811 oder per Mail: albert.mallmann@t-online.de.

Beitrag drucken
Anzeigen