Symbolfoto
Anzeige

Mönchengladbach. Unbekannte haben am Donnerstag, 24. September, zwischen 7.30 und 12 Uhr im Ortsteil Venn einem Pferd Schnittverletzungen zugefügt. Ein Mitarbeiter des Reitstalls bemerkte zwei blutende Wunden am Oberschenkel des Tieres, als er es von einer Weide in der Nähe der Rönneterheide zurück zum Stall brachte.

Eine Tierärztin stellte fest, dass sich das Pferd diese Wunden nicht selbst zugezogen haben konnte, sondern dass sie mit einem scharfen Gegenstand herbeigeführt worden sein müssen.

Die Polizei ermittelt und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 02161-290 zu melden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen