Otto Laakmann (Foto: © FBM)
Anzeigen

Moers. Verbindliche Termine für Renovierungs- und Umbaumaßnahmen notwendig

Die Freie Bürgerliste Moers (FBM) fordert die zügige und zeitnahe Umsetzung des Ratsbeschlusses vom 23.09.20 für den Streichelzoo. „Alle politischen Parteien haben sich für die Rückführung aller an die LAGA Kamp-Lintfort und den Tierpark KALISTO ausgeliehenen Tiere ausgesprochen. Jetzt muss die Stadtverwaltung Moers und ENNI alles tun, dass der politische Wille auch umgesetzt wird“, erklärt Otto Laakmann, der stellv. Vorsitzende der FBM.

Diese Notwendigkeit sieht Laakmann auch im Hinblick auf die neuen Corona-Maßnahmen mit dem Teilherunterfahren des Öffentlichen Lebens. „Neben der schnellen Rückführung der Tiere nach Moers ist natürlich auch ein verbindlicher Zeitplan für die Renovierungs- und Umbaumaßnahmen notwendig. Der Streichelzoo wird während des kommenden Lockdown-light ein wichtiges emotionales Angebot für Familien darstellen“, ergänzt Laakmann den Wunsch der FBM, dass Bürgermeister Christoph Fleischhauer die aktuelle Situation des Streichelzoos zur Chefsache erklärt.

Beitrag drucken
Anzeigen