Anzeigen

Nettetal/Viersen. Der Videowettbewerb zur Radfahrsicherheit im Kreis Viersen, den Landrat und Kreispolizeibehörde im Herbst 2019 für weiterführende Schulen im Kreis Viersen ausgeschrieben hatten, ist heute (Freitag, 20. November) mit der Siegerehrung zu Ende gegangen. Coronabedingt konnte der Landrat die Trophäen und Geldpreise nicht persönlich übergeben, er sandte den Kindern und Jugendlichen eine Videobotschaft mit Glückwünschen. “Alle vier Filme haben uns begeistert”, sagt er darin.

Den ersten Platz belegt ein Kurs der Jahrgangstufe 12 des Werner-Jaeger-Gymnasiums in Lobberich. Aus diesem Kurs kamen die beiden Filme, die von der siebenköpfigen Jury die meisten Punkte erhielten. Der Titel des am höchsten bewerteten Films lautet “Gefahrrad”. Er teilt sich den Titel mit dem Werk “In Eile”.

Auf dem zweiten Platz landete die Klasse 7a der Johannes-Kepler-Schule in Süchteln mit “Radfahrsicherheit im Kreis Viersen”. Platz drei geht wieder ans WJG, hier war der Parallelkurs des Siegerkurses mit “Schneller als Du denkst” erfolgreich.

Alle dürfen sich über Trophäen und Geldpreise für die Klassen- oder Stufenkasse freuen.

Im Ursprung hatten sich weitere Schulen beteiligt. Ihre Drehtermine hatten sich aber dann coronabedingt nicht mehr realisieren lassen. Die Ausschreibung für den Wettbewerb war mit “Radfahrsicherheit im Kreis Viersen” bewusst sehr frei gewählt. “Wir haben keine weiteren Vorgaben gemacht, weil wir Eure Gedanken nicht beeinflussen wollten”, so der Landrat.

Radfahrunfälle und wie man sie verhindert sind seit etlichen Jahren ein wichtiges Thema im Kreis. Im Jahr 2016 lag der Kreis Viersen in der Unfallstatistik für radfahrende Kinder und Jugendliche landesweit auf dem letzten Platz. Seitdem hat es bereits das Projekt “Vorkids” mit einer wissenschaftlichen Studie und viele einzelne Maßnahmen gegeben. Der Wettbewerb gab nun den Blick frei auf die Sicht durch die jungen Menschen selbst.

Die Polizei hofft, dass alle Beteiligten viel Freude bei der Erstellung der Videos hatten und sich nun auch über ihre Platzierungen freuen. Eine große Freude wird es für sie sein, wenn möglichst viele Menschen ihre Filme auch zu sehen bekommen.

InfoKlick: https://viersen.polizei.nrw/video-schulprojekt-20192020-thema-radfahrsicherheit

Außerdem sind sie auf dem Youtube-Kanal der Polizei NRW zu sehen. Dort geht mit “Polizei NRW Kids” heute ein neuer Unterkanal an den Start, in dem die Filme aus dem Kreis Viersen zu den ersten Inhalten gehören. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen