(Foto: privat)
Anzeige

Düsseldorf. Bei einem Fahrradunfall am Montagmorgen gegen 10.10 Uhr in Bilk wurde eine 68-jährige Düsseldorferin so schwer verletzt, dass sie zur stationären Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden musste. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an. Rund um die Unfallstelle Auf´m Hennekamp kam es für etwa eine Stunde zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen war ein 35-Jähriger mit seinem Pkw (Honda) Auf´m Hennekamp in Fahrtrichtung Kopernikusstraße auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. An der Kreuzung Auf’m Hennekamp/Himmelgeister Straße musste er seinen Wagen anhalten, da die Ampel für seine Fahrtrichtung Rotlicht zeigte. Nach dem Phasenwechsel auf Grün fuhr er in den Kreuzungsbereich hinein und bemerkte dabei eine 68-jährige Radfahrerin zu spät, die von links aus Richtung Himmelgeister Straße in Richtung Innenstadt querte.

Nach Zeugenangaben könnte sie das Rotlicht missachtet haben. Dazu dauern die Ermittlungen an. Die Radlerin wurde vom Pkw erfasst und auf die Straße geschleudert. Dabei erlitt die Frau schwere Verletzungen, die in einer Klinik stationär behandelt werden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen