Mitarbeitende der Städtischen Betriebe pflanzten zahlreiche Bäume (Foto: Stadt Viersen)
Anzeige

Viersen. Insgesamt 3200 Hainbuchen, 500 Esskastanien und 500 Lindenblättrige Birken haben Mitarbeitende der Städtischen Betriebe auf einer Fläche an der Höhenstraße in Süchteln gepflanzt. „Die nun gepflanzten Baumarten haben wir ausgewählt, weil sie in der Lage sind, den zu erwartenden Folgen des fortschreitenden Klimawandels zu widerstehen, etwa erhöhten Durchschnittstemperaturen und vermehrter Trockenheit“, erklärt Stadtförster Rainer Kammann.

Ausgewählt worden seien außerdem größere Jungpflanzen, damit diese sich gegen die Konkurrenzvegetation behaupten können. Rainer Kammann: „An dieser Stelle auch in 150 Jahren noch einen gesunden Baumbestand zu haben, das ist das Ziel.“

Beitrag drucken
Anzeigen