Christian Mangen MdL (Foto: privat)
Anzeige

Mülheim an der Ruhr. Im Rahmen der Städtebauförderung wird die Entwicklung von Stadt- und Ortskernen gefördert. Die NRW-Koalition stellt gemeinsam mit dem Bund und der EU für diesen Zweck insgesamt 368 Mio Euro bereit und investiert in 174 Städte und Gemeinden.

“Mit dem Landesprogramm wird auch Mülheim unterstützt und erhält 4.492.000 Euro”, freut sich der FDP-Landtagsabgeordnete Christian Mangen. “Damit werden hier vor Ort wichtige Maßnahmen wie etwa städtebaulicher Mehraufwand der Überdachung zwischen Bahnhof und Forum, Innenstadtmanagement, Hof- und Fassadenprogramm und Verfügungsfonds gefördert. Auf diese Weise können wir eine Menge bewegen. Alle geförderten Maßnahmen leisten einen wichtigen Beitrag, damit Mülheim neue Entwicklungschancen bekommt.“

Des Weiteren erklärt Mangen: “Neben der Corona-Pandemie ist auch die Digitalisierung aller Lebensbereiche ein wichtiges Thema, dass unser Zentrum vor neue Aufgaben stellt. Daher ist die Förderung ein starkes Zeichen für die Menschen in Mülheim.”

Beitrag drucken
Anzeigen