Kellerbrand in Donsbrüggen (Foto: Feuerwehr Kleve)
Anzeige

Kleve. Zu einem Kellerbrand an der Straße “Alte Bahn” in Donsbrüggen wurden heute (24. April 2021) die Löschzüge West (Rindern / Donsbrüggen) und Kleve alarmiert. Es befanden sich keine Personen mehr im Gebäude. Der Brand wurde erstickt, indem der Kellerraum mit Löschschaum geflutet wurde.

Der ursprünglich gemeldete Wohnungsbrand entpuppte sich rasch als Kellerbrand. Nach Arbeiten an einem Heizöltank hatte dieser Feuer gefangen. Die Anwohner konnten sich selber aus dem Gebäude retten; verletzt wurde niemand. Nachdem ein Atemschutztrupp zur Sicherung in den Keller vorgegangen war, wurde der betroffene Kellerraum von außen mit Löschschaum geflutet. Um den Brandrauch aus dem Gebäude zu entfernen, wurde ein Überdrucklüfter eingesetzt.

Im Einsatz waren 43 Kräfte der Feuerwehr Kleve unter Leitung von Stadtbrandinspektor Ralf Benkel. Der Einsatz dauerte etwa eineinviertel Stunden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen