(Foto: Feuerwehr Oberhausen)
Anzeige

Oberhausen. Um 10:06 Uhr wurde der Löschzug der Feuerwache 2 zu einem Brand in der Albert-Schweitzer-Hauptschule gerufen. Ein Anrufer meldete eine Rauchentwicklung innerhalb des leerstehenden Schulgebäudes.

Vor Ort konnte die gemeldete Lage bestätigt werden. Das Feuer ist in einem erdgeschossigen Anbau auf der Gebäuderückseite ausgebrochen und führte zu einer starken Verrauchung des Gebäudeteils.

Zur Brandbekämpfung wurde ein Trupp unter Atemschutz im Innerangriff eingesetzt. Es wurden Türen und Fenster gewaltsam geöffnet und ein Hochleistungslüfter in Stellung gebracht, sodass der vorgehende Trupp unter besseren Sichtbedingungen das Feuer bekämpfen konnte.

Nach Lokalisierung des Brandes konnte dieser schnell bekämpft werden. Es folgten Nachlöscharbeiten und eine Kontrolle des Anbaus mit der Wärmebildkamera, um letzte Glutnester zu finden.

Es befanden sich 20 Einsatzkräfte für ca. 90 Minuten im Einsatz. Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen