Links: Die Golferin Sophie Witt vom GC Hubbelrath ist Juniorsportlerin des Jahres 2020 (Foto: © Landeshauptstadt Düsseldorf/privat) und rechts: Der Beachvolleyballer Rudy Schneider von der DJK TuSA 06 Düsseldorf ist Juniorsportler des Jahres 2020 (Foto: © Sportstadt Düsseldorf/Kenny Beele)
Anzeige

Düsseldorf. Stiftung Pro Sport zeichnet Golfspielerin und Beachvolleyballer aus

Die Stiftung Pro Sport Düsseldorf hat die Düsseldorfer Juniorsportler des Jahres 2020 bekannt gegeben. Die ersten Plätze bei der Auszeichnung belegen die Golferin Sophie Witt und der Beachvolleyballer Rudy Schneider. Sophie Witt vom Golf Club Hubbelrath e. V. wurde 2020 Team-Europmeisterin bei den Mädchen und Deutsche Meisterin im Einzel in der Altersklasse (AK) 18. Der Beachvolleyballer Rudy Schneider von der DJK TuSA 06 Düsseldorf wurde 2020 Dritter bei der U22-Europameisterschaft und Fünfter der Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaft der Herren.

Die offizielle Ehrung im Rathaus durch Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller und Dirk Lindner, 1. Vorsitzender der Stiftung Pro Sport Düsseldorf, ist coronabedingt verschoben worden und wird nachgeholt.

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller, Präsident des Kuratoriums der Stiftung Pro Sport: “Düsseldorfer Nachwuchsathletinnen und -athleten schaffen es immer wieder, in die nationale und internationale Spitze vorzustoßen. Neben eigenen, außergewöhnlichen Fähigkeiten gehören Top-Trainer und adäquate Trainingsstätten dazu, um den Sprung nach ganz oben schaffen zu können. Zusätzlich werden unsere Sportlerinnen und Sportler aber noch über die Stiftung Pro Sport und die Sportstadt Düsseldorf gefördert. Düsseldorf hat damit ein erfolgversprechendes Gesamtpaket für Spitzenleistungen geschnürt, damit olympische Träume für Sportlerinnen und Sportler der Landeshauptstadt wahr werden können!”

“Bei der Sitzung der Fachjury der Stiftung Pro Sport für 2020 wurden insgesamt sieben Sportlerinnen und Sportler auf Patz zwei gesetzt. Das spiegelt die hohe Leistungsdichte im Spitzenbereich im Düsseldorfer Sport wider. Mein Glückwunsch geht an die geehrten Aktiven. Mein Dank geht aber auch an alle, die mit ihrem vielfältigen flankierenden Einsatz diese herausragenden Erfolge möglich machen”, erklärt Dirk Lindner, 1. Vorsitzender der Stiftung Pro Sport Düsseldorf.

Die geehrten Sportlerinnen und Sportler erhalten eine finanzielle Unterstützung durch die Stiftung Pro Sport mit Unterstützung der Stadtsparkasse Düsseldorf in Form eines einjährigen Stipendiums. Die Förderung beträgt je 1.500 Euro für die Erstplatzierten, je 500 Euro für die Zweitplatzierten. Insgesamt wurden 2020 sieben Aktive mit dem 2. Platz ausgezeichnet. Dritte Plätze wurden im Jahr 2020 nicht vergeben. Mit der Annahme der Auszeichnung verpflichten sich die Sportlerinnen und Sportler zur Einhaltung der geltenden Anti-Doping-Bestimmungen und zur Ausübung des nationalen Startrechts im nächsten Jahr für einen Düsseldorfer Sportverein.

Steckbriefe der Preisträger 2020

Sophie Witt (1. Platz, weiblich)
Die Golferin Sophie Witt vom Golf Club Hubbelrath e. V. wurde 2020 Team-Europmeisterin bei den Mädchen und Deutsche Meisterin im Einzel in der AK 18. Sie ist als NK1-Athletin Mitglied des National Golf Team Germany vom Deutschen Golf-Verband.

Rudy Schneider (1. Platz, männlich)
Der Beachvolleyballer Rudy Schneider der DJK TuSA 06 Düsseldorf wurde 2020 Dritter bei der U22-Europameisterschaft und Fünfter der Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaft der Herren. Er gehört dem Perspektivkader des Deutschen Volleyball-Verbands an.

Katharina Löb (2. Platz, weiblich)
Die Judoka Katharina Löb vom Judo-Sport-Verein Düsseldorf gewann 2020 bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der U21 in Frankfurt an der Oder den Titel.

Jule Mantsch (2. Platz, weiblich)
Die Beachvolleyballerin der DJK TuSA 06 Düsseldorf wurde 2020 Deutsche U18-Meisterin und nahm an der U18-Europameisterschaft teil. Sie ist Mitglied des Bundesnachwuchskaders NK2 des Deutschen Volleyball-Verbands.

Paula Schürholz (2. Platz, weiblich)
Die Beachvolleyballerin Paula Schürholz von der DJK TuSA 06 Düsseldorf wurde 2020 Deutsche Meisterin in der U20 und errang 2019 bei den U18-Europameisterschaften den 9. Platz. Sie gehört dem Bundesnachwuchskader NK1 des Deutschen Volleyball-Verbands an.

Alvar Adler (2. Platz, männlich)
Der Leichtathlet vom ART Düsseldorf wurde 2020 Deutscher Meister im Neunkampf in der Altersklasse M14.

Niklas Held (2. Platz, männlich)
Der Beachvolleyballer Niklas Held von der DJK TuSA 06 Düsseldorf gehört dem Bundesnachwuchskader NK1 des Deutschen Volleyball-Verbands an. Er ist mit seinem Partner Max Lübbert “Deutscher Beach-Volleyball Meister” der männlichen Jugend U20 und erreichte den 3. Platz bei der männlichen Jugend U19.

Gregory Minouè (2. Platz, männlich)
Der Hürdensprinter Gregory Minoué vom TV Angermund wurde 2020 Deutscher Jugend-Hallenmeister in der U20 über 60m Hürden sowie Deutscher Jugendmeister im Freien in der U20 über 110m Hürden. Er gehört dem Bundesnachwuchskader NK1 des Deutschen Leichtathletik-Verbands an.

Max Lübbert (2. Platz, männlich)
Der Beachvolleyballer Max Lübbert von der DJK TuSA 06 Düsseldorf gehört dem erweiterten Nationalkader der “Deutschen Volleyball Jugend” an. Er ist mit seinem Partner Niklas Held Deutscher Beachvolleyball-Meister der männlichen Jugend U20 und erreichte den 3. Platz bei der männlichen Jugend U19.

Beitrag drucken
Anzeigen