(Fotos: Polizei)
Anzeige

Bochum. Nach einem Körperverletzungsdelikt auf einen Bochumer (57) sucht die Kripo mit einem Foto nach dem Tatverdächtigen und fragt: Wer kennt diesen Mann oder kann Angaben machen, die zu seiner Ermittlung führen?

Am Abend des 21. Januar 2021 befand sich ein 57-jähriger Mann aus Bochum im Bereich der U-Bahn-Haltestelle Rathaus Süd an der Bongardstraße. Gegen 18.20 Uhr wurde er aus bisher ungeklärten Gründen von einem Unbekannten massiv attackiert und mit mehreren Faustschlägen – wenige Zentimeter vom Gleisbett entfernt – zu Boden gebracht und dabei verletzt.

Der unbekannte Tatverdächtige und der Geschädigte treffen im U-Bahn-Bereich aufeinander. Aus völlig nichtigem Anlass schlägt der unbekannte Tatverdächtige dem Geschädigten ins Gesicht. Dieser fällt dabei zu Boden und kommt auf dem Bahnsteig zu Fall, wobei sich das Gleisbett unmittelbar hinter ihm befindet. Dort fährt zum Zeitpunkt der Tat gerade eine Bahn ein. In der Folge schlägt der unbekannte Tatverdächtige nochmal auf den Geschädigten ein. Weiter nimmt er zwei Steine in die Hand, welche er aber durch den Einsatz von Zeugen nicht anwenden kann.

Mit richterlichem Beschluss sind jetzt die Fotos des Tatverdächtigen zur Veröffentlichung freigegeben worden.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 31 bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0234 909-8105 (-4441 außerhalb der Bürozeiten) zu melden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen