Simon Röder (32) hat sich vor dem Spiel Fortuna Düsseldorf gegen Werder Bremen am Impfmobil gegen das Coronavirus impfen lassen (Foto: © Landeshauptstadt Düsseldorf/David Young)
Anzeige

Düsseldorf. Mobiles Impfteam macht Halt an der Merkur Spiel-Arena

Fußballfans konnten sich jetzt direkt vor dem Stadionbesuch gegen das Coronavirus impfen lassen. Beim Heimspiel-Auftakt von Fortuna Düsseldorf in die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga am Samstag, 31. Juli, stand ein mobiles Impfteam unterhalb des Südeingangs vor der Merkur Spiel-Arena. Angesprochen werden sollten die 1.000 nicht geimpften, aber negativ getesteten Stadionbesucher sowie Anwohner und Beschäftigte. Stadtdirektor Burkhard Hintzsche, Feuerwehr-Chef David von der Lieth und Thomas Röttgermann, Vorstandsvorsitzender der Fortuna Düsseldorf, machten vor Ort auf das Impfmobil aufmerksam.

“Wir unterbreiten mit unserem Impfmobil ein niedrigschwelliges Angebot, das Interessierte mit ihrem Freizeitvergnügen verbinden können”, sagte Stadtdirektor Burkhard Hintzsche. “Zwar ist die große Mehrheit der heute anwesenden Fußballfans bereits vollständig geimpft, aber wir wenden uns gezielt an all diejenigen, die bisher noch kein Impfangebot wahrgenommen haben. Jede Impfung zählt, denn jede Immunisierung bringt uns auf unserem Weg weiter, die Pandemie hinter uns zu lassen.”

Thomas Röttgermann, Vorstandsvorsitzender Fortuna Düsseldorf: “Die Impfung ist unser Weg aus der Pandemie und daher zählt jede Impfung. Für die Personen, die rund um unser Spiel noch nicht geimpft sind, ist dieses Mobil eine unkomplizierte Möglichkeit, dies zu tun.”

Das mobile Impfteam ergänzt das bestehende Impfangebot der Stadt Düsseldorf und ist täglich an verschiedenen, gut zugänglichen Orten in den Stadtteilen in Betrieb – beispielsweise vor Supermärkten, Baumärkten und an zentralen Ortsplätzen. Medizinische Aufklärung und Betreuung durch Fachpersonal ist vor Ort selbstverständlich gewährleistet. Für die Impfungen werden alle zugelassenen Impfstoffe genutzt, vornehmlich die Vakzine der Unternehmen Biontech sowie Johnson und Johnson. Zudem sind sowohl Erst- als auch Zweitimpfungen möglich.

Hintergrund: Impfangebot
Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat das Impfangebot ausgeweitet. So steht nicht nur das Impfzentrum in der Merkur Spiel-Arena an den Öffnungstagen (Montag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag) auch ohne Termin für Interessierte zur Verfügung, sondern auch weitere dezentrale Impfstellen wurden eingerichtet. Dazu gehören die Impfstellen am Hauptbahnhof, Bertha-von-Suttner-Platz, Atrium, im U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee, Verteilerebene gegenüber Servicepoint der Rheinbahn, sowie ab Montag, 2. August, die Impfstelle im Flughafen Düsseldorf, Terminal A, Ankunftsebene. Alle drei Impfstellen sind täglich von 10 bis 19 Uhr in Betrieb.

Das mobile Impfteam, das am Samstag, 31. Juli, Halt bei Fortuna Düsseldorf gemacht hat, wird in den nächsten Tagen jeweils zwischen 10 bis 19 Uhr an folgenden Orten stehen:

1. August 2021: Rheinterrasse/ Fortuna-Büdchen
2. August 2021: Rath, Einkaufszentrum In den Diken
3. August 2021: Oberbilker Markt
4. August 2021: Unterbacher See
5. August 2021: Apolloplatz
6. August 2021: Schadowplatz

Beitrag drucken
Anzeigen