Thomas Geisel (Foto: privat)
Anzeige

Düsseldorf. Thomas Geisel, von 2014 bis Oktober 2020 Oberbürgermeister von Düsseldorf, schließt sich ab sofort als Partner der Düsseldorfer Kanzlei VCvF.legal an. Die Kanzlei ist erst Anfang dieses Jahres aus der Auflösung der ebenfalls in Düsseldorf angesiedelten Kanzlei Franz hervorgegangen. VCvF.legal deckt von Gesellschaftsrecht, M&A, Vertriebsrecht, IT-Recht und Datenschutz über Arbeitsrecht bis zu Finanzierungen und Insolvenzen ein breites Spektrum im nationalen und internationalen Wirtschaftsrecht ab. Über die laufende Beratung hinaus berät die Kanzlei bei größeren Unternehmenstransaktionen und Kooperationsprojekten und begleitet Start-ups bei der Entwicklung ihres Geschäfts. Aktuell gehören neun Berufsträger zum Team, davon drei Associates.

Geisel, der in Freiburg und Genf Rechts- und Politikwissenschaften studiert hat, wird bei VCvF.legal vorrangig das Projektgeschäft unterstützen. Hier hat Geisel aus seinen früheren Tätigkeiten bei der Treuhandanstalt (1994 bis 1998), bei dem Energieunternehmen Enron in London (1998 bis 2000), als Einkaufsdirektor bei der Ruhrgas AG (2000 bis 2014) und aus seiner Zeit als Düsseldorfer Oberbürgermeister einschlägige Erfahrungen mit größeren Unternehmenstransaktionen. Über einschlägige Branchenerfahrungen verfügt Geisel neben der Energiewirtschaft insbesondere im Immobiliensektor.

„Drei Gründe haben mich dazu bewogen, bei VCvF.legal einzusteigen: Erstens ist das Portfolio der Kanzlei interessant. Im Projektgeschäft kann ich an das anknüpfen, was ich in meinem früheren Berufsleben in verschiedenen Stationen gemacht habe. Zweitens ist VCvF.legal eine Kanzlei, die noch etwas vorhat, die wachsen möchte, die einen Unterschied machen will. Drittens passt es menschlich sehr gut. VCvF.legal ist keine anonyme Anwaltsfabrik, sondern zeichnet sich durch schlanke Strukturen aus”, erläutert Geisel die Beweggründe für seinen Einstieg bei VCvF.legal. Er sehe seine künftige Rolle nicht allein darin, auf dem Briefkopf aufzutreten und ein paar Türen zu öffnen, sondern er habe Freude daran, „in den Maschinenraum zu gehen und eine Transaktion zum Erfolg zu führen”, so Geisel weiter. Er sei ein „Freund des Gestaltens”, der in einem überschaubaren Team die Zukunft einer jungen Kanzlei mitgestalten wolle.

Der Eintritt von Geisel ist für VCvF.legal vor allem mit der Aussicht verbunden, dass dessen Kompetenz und Erfahrung bei der Steuerung großer Projekte die Kanzlei weiter voranbringt, wie VCvF.legal-Gründungspartner Dr. Patrick Vogt hervorhebt. Sein Co-Gründungspartner Dr. Udo von Fragstein kommentiert: „In seiner Karriere als Manager in der Energiewirtschaft und Oberbürgermeister der Landeshauptstadt hat Thomas Geisel nicht nur viel bewegt und ein vielfältiges und breites Netzwerk aufgebaut. Er hat sich auch immer mit Engagement und Kompetenz um die damit zusammenhängenden Rechtsfragen gekümmert. Wir sind sehr glücklich darüber, ihn für unsere Sozietät gewonnen zu haben. Menschlich, fachlich und geschäftlich eine große Bereicherung!“

 


Über VCvF.legal

VCvF.legal ist eine Wirtschaftskanzlei mit Sitz in Düsseldorf. Die Kanzlei deckt von Gesellschaftsrecht, M&A, Vertriebsrecht, IT-Recht und Datenschutz über Arbeitsrecht bis zu Finanzierungen und Insolvenzen ein breites Spektrum im nationalen und internationalen Wirtschaftsrecht ab. Über die laufende Beratung hinaus berät die Kanzlei bei größeren Unternehmenstransaktionen und Kooperationsprojekten und begleitet Start-ups bei der Entwicklung ihres Geschäfts. Aktuell gehören neun Berufsträger zum Team, davon drei Associates.

Beitrag drucken
Anzeigen