(Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Recklinghausen. In den frühen Freitagmorgenstunden (24.09.2021) kam es in Recklinghausen-Essel zum Brand einer Strohmiete. Verletzt wurde hierbei niemand.

Die Feuerwehr Recklinghausen wurde um 03.03 Uhr in den Stadtteil Essel alarmiert. Die Erstmeldung sprach noch von drei brennenden Heuballen auf dem Hochfeld. Bereits auf der Anfahrt konnten die Kräfte allerdings deutlichen Feuerschein erkennen. Vor Ort standen dann tatsächlich circa 150 Heuballen, zusammen gefasst in einer Strohmiete auf der Esseler Straße in Vollbrand. Der Brand hatte bereits auf drei nebenan stehende Straßenbäume übergegriffen.

Die Feuerwehr löschte die Straßenbäume ab. Die Strohmiete wurde mit schweren, technischen Gerät auseinandergezogen und wird kontrolliert abbrennen gelassen. Hierbei unterstützt ein örtlicher Unternehmer.

Für die Dauer des Einsatzes musste die Esseler Straße zeitweise komplett gesperrt werden. Seit den Morgenstunden ist die Straße für den Linienverkehr wieder einspurig frei. Die vollständige Freigabe der Esseler Straße geschieht nach dem Einsatzende der Feuerwehr.

Im Einsatz befanden sich die Kräfte der hauptamtlichen Wachbereitschaft der Feuer- und Rettungswache, die ehrenamtlichen Löschzüge Suderwich und Altstadt sowie der Rettungsdienst mit insgesamt 35 Einsatzkräften. Der Löschzug Altstadt sicherte zudem zeitweise den Grundschutz für das weitere Stadtgebiet. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen