(Foto: evo/Köhring)
Anzeige

Oberhausen. evo lud Kinder und Eltern zu einer spannenden Entdeckungs-Tour ins Biomasse-Kraftwerk ein

Technikbegeisterte Kids kamen am vergangenen Sonntag, 3. Oktober 2021, bei der Energieversorgung Oberhausen AG (evo) so richtig auf ihre Kosten:

Beim Maus-Türöffner-Tag durften sie den Expertinnen und Experten aus dem Biomasse-Kraftwerk der evo in Oberhausen-Sterkrade Löcher in den Bauch fragen: Wie entsteht eigentlich Strom? Warum wird es bei mir zu Hause hell, wenn ich den Lichtschalter drücke? Und warum wird die Heizung in meinem Zimmer warm?

Eine kindgerechte Führung durch das Biomasse-Kraftwerk gab Aufschluss. Besonders die Tatsache, dass Energie bei der evo aus „Holzschnitzeln“ entsteht, weckte die Neugier der jungen Besucherinnen und Besucher.

Doch damit nicht genug: Im Anschluss gab es für jedes Kind noch eine selbstgebastelte Solar-Windmühle – ein tolles Erinnerungsstück für das heimische Kinderzimmer, das mit etwas Unterstützung der evo-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammengesetzt wurde. Bei Waffeln und Kuchen verging die Zeit auch für die Eltern, Großeltern, Tanten und Onkeln wie im Flug.

Natürlich besuchte auch evo-Maskottchen Rasmus, der orangefarbene Drache mit den grünen Punkten, die Familien.

„Es war schön, wieder beim Maus-Tag dabei zu sein“, freute sich Sabine Benter, Pressesprecherin der evo und Leiterin des Kundenservice. „Ganz besonders ist in diesem Jahr, dass die evo genauso wie die Maus 50. Geburtstag feiert. So einen einmaligen Doppel-Geburtstag wollten wir uns nicht entgehen lassen!“

Die Veranstaltung fand selbstverständlich corona-konform mit Maske und nach Prüfung des gültigen 3G-Status statt (geimpft, genesen, getestet).

Beitrag drucken
Anzeigen