(Foto: Stadt Nettetal)
Anzeige

Nettetal. Seit dem Jahr 2012 sorgen insgesamt neun, zum Teil grenzüberschreitende, Premium-Wanderwege im Naturpark Schwalm-Nette für außergewöhnliches Wandervergnügen. Mit den Wanderwegen „Galgenvenn“ sowie „Nette Seen“ befinden sich gleich zwei dieser beliebten Wege auf Nettetaler Stadtgebiet.

Neu im Naturpark Schwalm-Nette sind seit 2019 die sogenannten Premium-Spazierwanderwege. Allesamt mit kürzeren Wegstrecken und auch für bislang noch weniger ambitionierte Wanderfreunde geeignet. Nach zwei bereits fertiggestellten Wegen folgte in diesem Jahr die Inbetriebnahme von vier weiteren “Runden” – darunter auch die „Breyeller Seerunde“, die über 3,9 Kilometer um den Oberen und Unteren Breyeller See führt. Zur offiziellen Eröffnung trafen sich Landrat und Verbandsvorsteher Dr. Andreas Coenen, Nettetals Bürgermeister Christian Küsters, Michael Puschmann, Geschäftsführer des Naturparks Schwalm-Nette sowie Jochen Becker, Vorsitzender des Deutschen Wanderinstituts und zahlreiche weitere Gäste auf dem Parkplatz des Restaurants „Zum Schänzchen“, von wo die Runde um beide Seen prima gestartet werden kann.

Alle Wege wurden zertifiziert und genügen nun den Ansprüchen des Deutschen Wanderinstituts.

Die vier neuen Wege sind:

Die Breyeller-Seenrunde                3,9 Kilometer
Die Süchtelner-Höhenrunde        5,2 Kilometer
Die Dalheimer-Runde                5,3 Kilometer
Die Tackenbendener-Runde        6,6 Kilometer

Investiert wurden insgesamt 40.000 Euro, 30.000 Euro stammen von der Stiftung der Sparkasse Krefeld zur Förderung der Natur und Kultur im Kreis Viersen, 10.000 Euro stellte die Kreissparkasse Heinsberg zur Verfügung.

Weitere Informationen auf www.wa-wa-we.de

Beitrag drucken
Anzeigen