Mit dem Herbstanschnitt des neuerdings markenrechtlich geschützten Königshofer Altbierstollens eröffneten (v. r.) Innungs-Obermeister Rudolf Weißert, seine Tochter Christina, Frank Tichelkamp von der Brauerei Königshof und Thomas Weißert die Stollensaison (Foto: Kreishandwerkerschaft)
Anzeige

Krefeld. Herbstanschnitt: Bäcker-Innung eröffnete die Stollensaison

Die Stollensaison ist eröffnet. Mit dem Herbstanschnitt des Königshofer Altbierstollens in der Krefelder Brauerei Königshof gab die Niederrheinische Bäcker-Innung den offiziellen Startschuss.

Angeschnitten wurde die Marken-Nummer 302020023507 des Deutschen Patentamtes: Rudolf Weißert, Obermeister der Niederrheinischen Bäcker-Innung Krefeld-Viersen-Neuss, hat den Königshofer Altbierstollen, den er bereits seit 2007 in seiner Backstube an der Hückelsmaystraße in Krefeld herstellt, patentrechtlich schützen lassen. Die Brauerei Königshof gab ihre Zustimmung zum Gebrauch des ebenfalls geschützten Begriffes Königshofer, und so stand der Genehmigung des Antrages nebst Urkunde des Patentamtes nichts mehr im Wege.

Der Königshofer Altbierstollen geht in diesem Jahr in die 15. Auflage, erläuterten Weißert und Frank Tichelkamp, Verkaufsleiter und Prokurist der Brauerei Königshof. Im Jahr 2007 taten sich Bäckermeister Weißert und Braumeister Georg Schroers zusammen und konkretisierten Weißerts Idee, einen Stollen zu kreieren, der als einzige Flüssigkeit das Altbier beinhalten sollte. Was folgte, ist eine Erfolgsgeschichte. „Im vergangenen Jahr haben wir 2500 Königshofer Altbierstollen gebacken“, sagte Weißert beim Anschnitt, unterstützt von Tochter Christina und seinem Neffen Thomas. „Der Stollen wird nicht nur in Krefeld und Umgebung verkauft, sondern auch als Präsent in 27 Länder der Erde verschickt. „Wir sponsern diese Aktion, indem wir zu jedem hier verkauften Stollen eine Plop-Flasche Könisghofer Alt dazutun – dasselbe Altbier, das auch in dem Stollen ist und gut dazu schmeckt“, so Tichelkamp.

Die Rezeptur ist nach wie vor Geheimsache, aber einiges gelangte in all den Jahren nach draußen: Zu den Zutaten aus hochwertigen Rohstoffen gehören Vollkornmehl aus kontrolliertem Anbau, ausgesuchte Rosinen, Aprikosen, Datteln, geraspelte Orangenschalen, Nüsse, Mandeln und Butter. Die Früchte werden 48 Stunden lang in Altbier eingesetzt. Ein Stollen wiegt 600 Gramm und kostet elf Euro inklusive einer Altbierflasche.

Die Königshofer Altbierstollen gibt es ab sofort und bis Weihnachten an den beiden Standorten der Bäckerei Weißert GmbH, Hückelsmaystraße und Inrather Straße. „Und ab dem 18. November sechs Wochen lang an einem Stand im Krefelder Kaufhaus Sinn an der Hochstraße“, sagt Weißert. „Letzter Backtermin für den Altbierstollen ist übrigens der 20. Dezember. Aber natürlich bietet die Stollensaison auch wieder andere Exemplare.“

Beitrag drucken
Anzeigen