(Foto: ETB Schwarz-Weiß Essen)
Anzeige

Essen. Der ETB Schwarz-Weiß Essen ist in tiefer Trauer um seinen Ehrenspielführer Günter „Pommes“ Leufgen, der im Alter von 77 Jahren plötzlich verstorben ist.

Zu Beginn der ersten Regionalliga-Saison 1963 wurde Günter Leufgen aus der eigenen Jugend in die erste Mannschaft hochgezogen. Trainer Willibald Hahn setzte Leufgen erstmals 05.01.1964 beim Auswärtsspiel in Bottrop ein. Im Anschluss wurde dieser sogleich von der Lokalpresse als Entdeckung gepriesen. Fortan war Günter Leufgen für mehr als ein Jahrzehnt als linker Verteidiger in der ETB-Defensive gesetzt.

Günter Leufgen spielte in seiner gesamten Senioren-Karriere ausschließlich für den ETB Schwarz- Weiß, absolvierte über 600 Spiele, davon etwa 375 Pflichtspiele, 72 in der 2. Bundesliga, 14 im DFB-Pokal, zwei in der Aufstiegsrunde zur Bundesliga 1967. 1969 war er Bestandteil der aus Spielern von Schwarz-Weiß und Rot-Weiss Essen gebildeten Mannschaft, die den FC Barcelona im Grugastadion mit 1:0 besiegen konnte.

Mit dem Rückzug des ETB Schwarz-Weiß aus der 2. Bundesliga 1977 beendete Günter Leufgen seine Laufbahn. Zu seinem Abschied wurde er vom damaligen Präsidium um Wolfgang Schmitz zum Ehrenspielführer ernannt.

Beitrag drucken
Anzeigen