Freigabe des neuen Outdoor-Bewegungsparks Xantener Südsee. Im Bild von links nach rechts: FZX- Geschäftsführer Thomas Görtz (Stadt Xanten) und Ralf Berensmeier (Kreis Wesel), der neue FZX-Leiter Ludwig Ingenlath auf dem Crosstrainer, FZX-Geschäftsführer Axel Hoppe (Regionalverband Ruhr) sowie Wilfried Meyer, scheidender bisheriger FZX-Leiter und Stephan Tietz, FZX-Projektleiter Gesundheitstourismus (Foto: privat)
Anzeige

Xanten. Sein vielfältiges Outdoor-Freizeit- und Bewegungsangebot hat das Freizeitzentrum Xanten (FZX) weiter ergänzt: Zusammen mit den FZX-Geschäftsführern Axel Hoppe, Ralf Berensmeier und Thomas Görtz gaben der neue FZX-Leiter Ludwig Ingenlath und sein Vorgänger Wilfried Meyer nun einen neuen Outdoor-Bewegungspark an der Xantener Südsee frei.

Auf fünf frei zugänglichen Fitnessgeräten können bewegungs- und fitnessbegeisterte Menschen ab sofort nicht nur mit verschiedensten Bewegungsabläufen Muskeln und Gelenke stärken, sondern dies auch mit einem einzigartig schönen Ausblick auf die Xantener Südsee und das angrenzende Naturbad verbinden.

Der neue Outdoor-Bewegungspark Xantener Südsee bietet folgende Geräte:

Crosstrainer – zur Steigerung der allgemeinen Beweglichkeit sowie Förderung des Muskelaufbaus an Armen, Beinen und Gesäß.

Schulterpresse – fördert den Aufbau der oberen und unteren Armmuskulatur, des Weiteren Schulter-/Nacken und Rücken-/Brustmuskulatur.

Hüfttrainer – steigert die Beweglichkeit und fördert den Aufbau von Rückenmuskulatur und Taille.

Bauchtrainer – zur Förderung der Bachmuskulatur.

Bein- und Hüfttrainer (kombiniert) – zur Kräftigung der Bein- und Hüftmuskulatur und zum Trainieren von Koordination und Gleichgewichtssinn.

Auf den Geräten angebrachte, leicht verständliche Piktogramme erklären die Bewegungsabläufe bzw. beanspruchten Körperpartien.

Der neue Outdoor-Bewegungspark Xantener Südsee ergänzt die bei Walkern, Langläufern und Anhängern weiterer Outdoorsportarten äußerst beliebten Rundwege des Freizeitzentrums Xanten, welche sich über rund 16 km Länge um die Xantener Nord- und Südsee erstrecken, um ein weiteres ganzjährig nutzbares und frei zugängliches Bewegungsangebot.

Außerdem bietet er sich auch für Wassersportler als willkommene Alternative zum Aufwärmen oder Trainieren an Land an, denn Bewegung -noch dazu unter freiem Himmel- ist gesund und tut einfach gut.

Zu finden ist der neue Outdoor-Bewegungspark entlang eines Teilstücks zwischen dem Zentralen Platz mit InfoCenter FZX und der Wasserski-Seilbahn des Xantener Südsee-Rundweges.

Die Einrichtung wurde aus unverbrauchten Eigenmitteln für das Gesamtprojekt Gesundheitstourismus Xantener Nord- und Südsee mit Unterstützung durch die Gesellschafter Regionalverband Ruhr (RVR), Kreis Wesel und Stadt Xanten finanziert.

Beitrag drucken
Anzeigen