(Foto: Feuerwehr Oberhausen)
Anzeige

Oberhausen. Am Dienstagnachmittag wurde die Berufsfeuerwehr Oberhausen zur Autobahn A42 alarmiert. In Fahrtrichtung Dortmund, in Höhe der Abfahrt Oberhausen-Neue Mitte, war zuvor ein PKW mit einem LKW kollidiert und ins Schleudern geraten. Der Fahrer des PKW wurde dabei verletzt. Der Notarzt versorgte den 30jährigen Mann. Er wurde anschließend mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus transportiert. Drei weitere beteiligte Personen wurden vorsorglich untersucht. Sie kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon. Für die Dauer der Bergungsarbeiten und der Reinigung der Fahrbahn mussten alle drei Spuren kurzfristig gesperrt werden.

Die Feuerwehr Oberhausen war mit insgesamt 20 Einsatzkräften vor Ort. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen