(Foto: Stadt Kaarst/Barabasch)

Kaarst. Die Kaarster Sternstunden kehren nach einjähriger Pause zurück in die Kaarster Stadtmitte. Der beliebte Weihnachtsmarkt findet von Freitag, 10. Dezember, bis Sonntag, 12. Dezember, unter strengem Hygienekonzept statt. Bereits zum elften Mal laden die Veranstalter „Werbegemeinschaft Rathaus-Arkaden“, „ISG Kaarst Mitte“ und die Stadt Kaarst zu einem stimmungsvollen Markt bei Weihnachtsmusik und Zimtduft.

Die Sicherheit der Besucher steht bei den Organisatoren in Pandemie-Zeiten an oberster Stelle: Ein Besuch der Kaarster Sternstunden ist nur unter Berücksichtung der 2G-Regeln möglich. Der Immunisierungsnachweis wird am Eingang des Markes mit dem Personalausweis abgeglichen. Das Tragen einer medizinischen Maske ist geboten.

Neben einem festlich geschmückten Weihnachtsmarkt mit lokalen und überregionalen Ausstellern erwartet die Besucher auf der Sternstundenbühne ein stimmungsvolles Bühnenprogramm: „The Voice Kids“-Teilnehmer Noël André Lunguana begeistert die Zuschauer mit seiner Soul-Stimme, die Kaarster Kultband „IN BETWEEN“ interpretiert Welthits und Lieder der Musikgeschichte. Viele lokale Künstlerinnen und Künstler sorgen zudem für vorweihnachtliche Stimmung.

Gastronomisch dürfen sich die Besucher auf Klassiker wie Crêpes, Reibekuchen, Waffeln, Flammkuchen und Gegrilltes freuen. Ein neu gestalteter Glühweinstand und die neu eingerichtete, wettergeschützte „Glühwein-Lounge“ laden zum Heißgetränk ein. Am Samstag und Sonntag bringt der Weihnachtsmann Kinderaugen zum Leuchten.

Die rund 100 Kaarster Einzelhändler in der Innenstadt bereiten sich zudem mit zahlreichen Aktionen und Sonderangeboten auf den ersten verkaufsoffenen Sonntag nach zwei Jahren am 12. Dezember vor. Von 13.00 bis 18.00 Uhr beraten die Händler vor Ort fachkundig und helfen gerne bei der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk. Das Einkaufscenter Rathausarkaden mit zahlreichen Ladenlokalen hat eine besondere Überraschung im Gepäck: Der Kaarster Ballonbauer erfreut vor allem die kleinen Kunden.

Bürgermeisterin Ursula Baum freut sich auf den Weihnachtsmarkt und mahnt dennoch zur Vorsicht: „Mit den Kaarster Sternstunden wollen wir auch in Pandemie-Zeiten ein wenig weihnachtliche Stimmung nach Kaarst holen. Das geht allerdings nur unter strengen Hygiene-Maßnahmen. Wenn sich alle an die Vorgaben halten, können wir uns gemeinsam auf das Weihnachtsfest einstimmen.“ Dieter Güsgen vom Kaarster Stadtmarketing ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir wieder einen Weihnachtsmarkt und einen verkaufsoffenen Sonntag in Kaarst anbieten können. Die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher steht dabei natürlich im Vordergrund. Ich danke allen, die dazu beigetragen haben.“

Für die Organisation des Weihnachtsmarktes konnte erneut die Kaarster Veranstaltungsagentur „Eingedeckt“ gewonnen werden, die bereits seit 2011 auch für den Oster- & Maimarkt im Kaarster Zentrum zuständig ist. Unterstützt wird „Eingedeckt“ durch die Onlinemarketing-Plattform „MeinKaarst“ und „TopEventZ Eventtechnik“, vertreten durch Sascha Loquingen und Michael Schreinermacher sowie Dieter Güsgen vom Stadtmarketing Kaarst und die Werbegemeinschaft Rathausarkaden mit Heinz Wirnsberger

Der Vorsitzende der Interessengemeinschaft der Kaarster Einzelhändler in der Stadtmitte – ISG -, Michael Schreinermacher, betont die Bedeutung des Weihnachtsmarktes für den Handel: „Die Pandemie hat den Onlinehandel noch schneller wachsen lassen. Das Weihnachtsgeschäft ist somit für den stationären Handel die wichtigste Zeit. Die Kaarster Sternstunden tragen dazu bei, die Kunden beim gemütlichen Schlendern über den Weihnachtsmarkt auch auf die Angebote unserer Kaarster Händler aufmerksam zu machen“.

Weitere Infos zu den Kaarster Sternstunden unter www.sternstundenkaarst.de.

Beitrag drucken
Anzeigen