Düsseldorf. Anlässlich des Starts einer landesweiten Werbekampagne für die Auffrischungsimpfung haben NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst und Düsseldorfs Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller das Impfzentrum 2.0 der Landeshauptstadt am Bertha-von-Suttner-Platz besucht.

Ministerpräsident Wüst: “Wir wollen alle Menschen in Nordrhein-Westfalen erreichen und sie davon überzeugen: Die Impfung ist der Weg heraus aus den Beschränkungen des Alltags und ein Zeichen der Solidarität. Denn: Wer sich boostert und impfen lässt, schützt damit sich, seine Liebsten und stärkt so den Zusammenhalt in der Gesellschaft, den wir gerade in diesen Zeiten besonders brauchen.“

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller: “Tatsächlich – und das sage ich nicht ohne Stolz – haben wir in Düsseldorf frühzeitig erkannt, dass neben der guten hausärztlichen Impfversorgung ein zusätzliches und vor allem niederschwelliges Impfangebot für alle Düsseldorferinnen und Düsseldorfer notwendig ist und bereits Mitte Juli mit Genehmigung des Landes dezentrale Impfstellen sowie unser Impfmobil gestartet und auch nach der landesweiten Schließung der Impfzentren Ende September fortgeführt. Bisher haben wir in diesen Impfstellen bereits knapp 100.000 Impfungen vorgenommen. Ein starkes Standbein dafür ist dieses Impfzentrum 2.0 mit 12 Impfstraßen auf 1.600 Quadratmeter.”

Kampagne “Zusammenhalt boostern. Jetzt Impfung auffrischen”
Im Rahmen des Besuchs stellte Ministerpräsident Wüst die neue Kampagne der Landesregierung zur Booster-Impfung vor.

Mit der Booster-Kampagne “Zusammenhalt boostern. Jetzt Impfung auffrischen” macht die Landesregierung auf das umfangreiche Impfangebot der Kommunen aufmerksam und verdeutlicht neben der Notwendigkeit von Erstimpfungen die besondere Bedeutung von der Auffrischung des Impfschutzes. Die crossmediale Werbemaßnahme wird in allen nordrhein-westfälischen Tageszeitungen veröffentlicht sowie im öffentlichen Straßenraum, in und um Bahnhöfe und auf digitalen Plakatflächen im Lebensmitteleinzelhandel zu sehen sein. Im Zentrum steht dabei die Botschaft, nicht nur den Impfschutz, sondern auch den Zusammenhalt zu verstärken, mit dem Claim: “Zusammenhalt boostern. Jetzt Impfung auffrischen”.

Städtisches Impfangebot in Düsseldorf
Das Impfzentrum 2.0 am Hauptbahnhof, Bertha-von-Suttner-Platz 1, hat montags, dienstags, mittwochs, freitags und samstags von 10 bis 18 Uhr sowie donnerstags von 8 bis 22 Uhr geöffnet. Interessierte können sich zudem in der Impfstelle am U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee sowie durch das Impfmobil, jeweils montags bis freitags von 10 bis 17.30 Uhr, impfen lassen.

Das Impfmobil steht am Montag, 6. Dezember, und Dienstag, 7. Dezember, am “zentrum plus Unterrath”, Eckener Straße 1. Am Mittwoch, 8. Dezember, und Donnerstag, 9. Dezember, bietet das Impfmobil Coronaschutzimpfungen auf dem Schulhof der Gemeinschaftsgrundschule Wrangelstraße 40 an, erreichbar über den Eingang an der Sankt-Franziskus-Straße. Am Freitag, 10. Dezember, macht das Impfmobil Halt in Gerresheim an der Heyestraße/Ecke Hardenbergstraße.

Eine Vorab-Anmeldung ist nicht nötig, es wird lediglich ein Personalausweis benötigt. Wer einen Impfausweis besitzt, sollte diesen ebenfalls mitbringen. Es werden Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen durchgeführt, dabei werden – sofern verfügbar – alle aktuell zugelassenen Impfstoffe angeboten. Menschen, die eine Zweit- oder Auffrischungsimpfung haben wollen, sollten den Nachweis der bisherigen Impfung(en) mit sich führen und den vorgegebenen Zeitraum für die Folgeimpfung einhalten. Für Rückfragen steht das geschulte Personal vor Ort zur Verfügung.

Für Fragen zum Thema “Coronavirus” hat die Landeshauptstadt ein Informationsportal eingerichtet unter der Adresse: www.duesseldorf.de/corona

Beitrag drucken
Anzeigen