Die Sieger-Mannschaft der Heinrich-Böll-Gesamtschule (Foto: privat)
Anzeigen


Oberhausen. Böll und Ebert siegreich

Am Finaltag der vom Ausschuss für den Schulsport (AfS) durchgeführten Badminton-Stadtmeisterschaften der weiterführenden Schulen wurden zwei Endspiele in der Sporthalle Oranienstraße ausgetragen.

In der Wettkampfklasse (WK) I standen sich dabei die Heinrich-Böll-Gesamtschule und das Bertha-von-Suttner Gymnasium gegenüber. In der WK III spielten die Friedrich-Ebert-Realschule und das Sophie-Scholl-Gymnasium den Stadtmeistertitel unter sich aus.

Bei dem gemischten Badminton-Mannschaftswettbewerb bestreiten in den einzelnen Wettbewerben bis zu jeweils vier Spielerinnen und Spieler pro Team insgesamt 3 Doppel- (je 1 Mädchen-, Jungen- und Mixed-Doppel) sowie 4 Einzelmatches (je 2 Mädchen- und Jungeneinzel).

Der Stadtmeistertitel in der WK I (Jahrgänge 2003-2006) ging an die von Sportlehrer Joachim Franz betreute Heinrich-Böll-Gesamtschule. In einem einseitigen Finale konnte sich das Böll-Team den Stadtmeistertitel mit einem souveränen 7:0-Erfolg sichern.

Außerordentlich spannend dagegen verlief das Finale in der WK III (2007-2010). Nach 6 von 7 im Rahmen des Mannschaftswettbewerbs zu spielenden Matches stand es 3:3, so dass das Mixed-Doppel die Entscheidung bringen musste. Hier setzten sich letztlich die von Peter Huntenberg betreuten Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Ebert-Realschule mit 2-0-Sätzen (21:12 und 21:14) durch.

In der WK II siegte die Heinrich-Böll-Gesamtschule kampflos, ebenso wie die Friedrich-Ebert-Realschule in der WK IV.

Die hervorragende Organisation und Durchführung des Finaltages stellte AfS-Badmintonfachleiterin Britta Tzschoppe (Heinrich-Böll-Gesamtschule) sicher. Bei den Siegerehrungen wurden den Gewinnerteams von Britta Tzschoppe und Jan Nahrstedt vom Ausschuss für Schulsport die Stadtmeister-T-Shirts der Stadtsparkasse Oberhausen sowie die AfS-Siegerurkunden überreicht.

Am 07.02.2022 findet in Wesel die 1. Bezirksrunde in der WK II und WK III mit den Stadtmeistern aus Duisburg und Oberhausen sowie dem Kreismeister aus Wesel statt. In der WK III vertritt die Friedrich-Ebert-Realschule die Stadt Oberhausen, in der WK II nimmt der Stadtmeister aus Oberhausen nicht an der Bezirksrunde teil.

Beitrag drucken
Anzeigen