(Plakate © )

Goch. Am nächsten Kinowochenende besucht nachmittags ein großer roter Hund das Goli Theater. In den Abendvorstellungen flimmert die Neuverfilmung eines Klassikers über die Leinwand des Gocher Nostalgiekinos:

Samstag, 22. Januar und Sonntag, 23. Januar – jeweils 15.00 Uhr:

„Clifford – Der große rote Hund“

(Großbritannien, Kanada, USA – 2021 – 93 Minuten – FSK: 0)

Als die quirlige Emily Elizabeth (Darby Camp) von dem geheimnisvollen Mr. Bridwell (John Cleese) einen kleinen roten Welpen geschenkt bekommen hat, hätte sie es nie für möglich gehalten, dass sie eines Tages in ihrem New Yorker Appartement neben einem riesigen, drei Meter großen Hund aufwachen würde. Was kann sie nur tun, um ihren geliebten Clifford bei sich zu behalten, platzt doch die „Hütte“ aus allen Nähten?

Während ihre alleinerziehende Mutter (Sienna Guillory) geschäftlich unterwegs ist, begeben sich Emily und ihr lustiger, aber ziemlich impulsiver Onkel Casey (Jack Whitehall) gemeinsam auf eine fantastische Reise, die sie die aufregendsten und coolsten Abenteuer erleben lässt. Gemeinsam erobern die drei New York, und Clifford zeigt der Welt, was es heißt, ein großes Herz zu haben!

Eintritt 4,00 EUR – Einlass jeweils ab 14.30 Uhr – Popcorn und Getränke sind für kleines Geld zu haben.

 

Samstag, 22. Januar und Sonntag, 23. Januar – jeweils 20.00 Uhr:

West Side Story

(USA – 2021 – 157 Minuten – FSK: 12)

Begleite uns in das New York der späten 1950er Jahre und erlebe mit WEST SIDE STORY die größte Liebesgeschichte:

Oscar®-Preisträger Steven Spielberg inszeniert WEST SIDE STORY nach einem Drehbuch des Pulitzer Preis- und Tony Award®-Gewinners Tony Kushner. Die klassische Geschichte spielt in New York im Jahr 1957 und erzählt von erbitterter Rivalität und junger Liebe: voll großer Gefühle, mit einzigartigen Songs und mitreißenden Tanzeinlagen.

In der Neuinszenierung des erfolgreichen Musicals sind Ansel Elgort (Tony), Rachel Zegler (María), Ariana DeBose (Anita), David Alvarez (Bernardo), Mike Faist (Riff), Josh Andrés Rivera (Chino), Ana Isabelle (Rosalía), Corey Stoll (Lieutenant Schrank), Brian d’Arcy James (Officer Krupke) und Rita Moreno (Valentina) zu sehen. Moreno, eine von bisher nur drei Darstellerinnen, die eine Auszeichnung mit dem Oscar®, Emmy®, GRAMMY®, Tony® und Peabody Award erhalten haben, ist auch eine der ausführenden Produzenten für WEST SIDE STORY.

Eintritt 6,00 EUR – Einlass ab 19.00 Uhr.

Beitrag drucken
Anzeigen