Der Fahrer eines Opel Corsa kollidierte mit einem weißen Citroen (Foto: Polizei)

Monheim am Rhein. Am Dienstagabend (25. Januar 2021) ist es gegen 21 Uhr in Monheim-Baumberg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein 45-jähriger Mann aus Monheim leicht verletzt. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Gegen 21 Uhr war ein 21-jähriger Langenfelder mit seinem schwarzen Opel Corsa auf der Thomasstraße in Richtung Schwanenstraße unterwegs. Vor der Kreuzung Hauptstraße/ Schwanenstraße/ Thomasstraße missachtete er eigenen Angaben zufolge das dortige Stopp-Schild und kollidierte mit einem weißen Citroën C3, der auf der Hauptstraße in Richtung Urdenbacher Weg unterwegs war. Der Fahrer des Citroën wurde durch den Aufprall leicht verletzt, benötigte aber keine medizinische Hilfe vor Ort. Der 21-Jährige sowie seine 18-jährige Beifahrerin blieben unverletzt.

Beide Fahrzeuge wurden durch den Unfall stark beschädigt, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen