TOP-Ausbildungsbetrieb: Thomas Kolaric vom DEHOGA und Hotelleiterin Nicole Grüttner (Foto: Caritasverband Geldern-Kevelaer)
Anzeige

Kevelaer. Das Inklusionshotel Klostergarten in Kevelaer wurde mit dem Ausbildungssiegel des DEHOGA “TOP-Ausbildungsbetrieb” ausgezeichnet.

Wie lässt sich ein guter Ausbildungsbetrieb erkennen und finden? Diese Frage treibt viele junge Menschen um, aber auch die Ausbilder in den Betrieben. Aus diesem Grund haben sich nun ca. 15 engagierte Hotels und Restaurants im Kreis Kleve zusammengeschlossen und streben alle die Zertifizierung „TOP-Ausbildungsbetrieb“ an. Hotelleitung Nicole Grüttner: „Wir wollen gemeinsam zeigen, dass unsere Branche viel besser ist als ihr aktueller Ruf und uns als attraktive Ausbilder und Arbeitgeber präsentieren.“

Das Hotel Klostergarten unter der Trägerschaft des Caritasverbandes Geldern-Kevelaer ist ein Inklusionsbetrieb, in dem Menschen mit Beeinträchtigung gemeinsam mit nicht beeinträchtigtem Kollegen zusammenarbeiten. Drei Jahre darf sich das Hotel nun über das Zertifikat „TOP-Ausbildungsbetrieb“ des DEHOGA freuen. Dies ist eine bundesweit einheitliche Zertifizierung für einen hohen Ausbildungsstandard. Zu den Kriterien zählen u.a. die Betreuung durch einen „Paten“, die Balance von Arbeit und Privatleben sowie eine Ausbildung auf fachlich wie menschlich hohem Niveau. „Besonderes Augenmerk legt das Siegel auf gelebte Wertschätzung, gegenseitigen Respekt und gute Arbeitsbedingungen“, so Grüttner. “Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit dem Hotel Klostergarten in Kevelaer einen weiteren Mitgliedsbetrieb mit dem Siegel “TOP-Ausbildungsbetrieb” auszeichnen können”, so DEHOGA Neuss Geschäftsführer, Thomas Kolaric.

„Wohl kaum eine Branche ist so faszinierend und abwechslungsreich wie Hotellerie und Gastronomie. Die hervorragenden Perspektiven wollen wir jungen Menschen, ihren Eltern und der Öffentlichkeit sichtbar machen“, erklärt Nicole Grüttner, Hotelleitung des Hotel Klostergartens, die die Auszeichnung freudig entgegennahm. „Gerade junge Talente legen heute immer mehr Wert auf eine gute Unternehmenskultur und suchen sich ihren Ausbildungsbetrieb genau aus. Jeder Ausbildungsbetrieb trägt Verantwortung für das Image der gesamten Branche.“

Beitrag drucken
Anzeigen