Die Franziskus-Schule in Viersen (Foto: © Franziskus-Schule Viersen)
Anzeigen

Viersen/Kreis Viersen. Kreis Viersen baut neue Klassenräume und saniert schuleigenes Schwimmbad

Die Franziskus-Schule Viersen feiert dieses Jahr unter dem Motto “50 plus” ihr Jubiläum. Bereits vergangenes Jahr wollte die Förderschule des Kreises Viersen mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung ihr 50-jähriges Bestehen feiern, aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Feierlichkeiten jedoch verschoben werden.

“Die Corona-Pandemie war insbesondere für die Schüler- und Elternschaft eine sehr belastende Zeit. Umso mehr freuen sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren Familien, Lehrkräften und weiteren Mitarbeitenden der Schule, dass sie in diesem Schuljahr die Jubiläumsfeier nachholen können”, sagt Schulleiter Ralf Leven. Den Höhepunkt der Feierlichkeiten soll ein großes Schulfest am 11. Juni bilden.  Seit Schuljahresbeginn bereitet sich die Schule intensiv in Projekt- und Arbeitsgruppen auf das Schuljubiläum vor. Ein erstes Ergebnis stellt das neue Schullogo dar, das Unterschiedlichkeit und Miteinander in Balance ausdrücken soll.

“Zu ihrem Jubiläum gratuliere ich der Franziskus-Schule Viersen herzlich. Bedanken möchte ich mich bei dieser Gelegenheit bei der Schulleitung, den Lehrkräften und allen Mitgliedern der Belegschaft, die sich sehr engagiert für eine Schulgemeinschaft einsetzen, in der die individuellen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler so viel Beachtung finden”, so Landrat Dr. Andreas Coenen.

Passend zu den diesjährigen Feierlichkeiten wird noch in diesem Jahr das Schulgelände durch vier neu errichte Klassenräume in Mobilbauweise ergänzt. Diese können bis Mai bezogen werden. Damit reagiert der Kreis Viersen auf die stetig steigenden Schülerzahlen und sorgt für eine wichtige räumliche Entspannung in der pädagogischen Arbeit. Noch vor dem Schulfest soll auch der Neubau des schuleigenen Schwimmbads eröffnet werden. DerKreis Viersen erneuert als Schulträger das Lehrschwimmbad aus den 1970er Jahren. Das Schwimmbad steht neben der Franziskus-Schule auch anderen Schulen sowie Vereinen zur Verfügung.

“Bei der Förderschule handelt es sich um eine wichtige Schulform für die Schwächsten der Gesellschaft. Der Kreis Viersen leistet hier mit der Sanierung des Schwimmbads und den neuen Klassenräumen natürlich gerne Unterstützung, um diese Schulform und besondere Arbeit weitestgehend zu unterstützen”, sagt Ingo Schabrich, Kreisdirektor und Dezernent für Jugend, Familie, Bildung und Kultur.

Die 1971 gegründete Förderschule mit dem Standort in Viersen-Süchteln gehört inzwischen zu den größten Schulen dieser Schulform in NRW. Das Team der Schule besteht aus 80 Lehrkräften, Mitarbeitenden des Schulträgers sowie 29 jungen Menschen im Freiwilligendienst. Insgesamt fördern sie 280 Schülerinnen und Schüler mit einer geistigen Behinderung, teilweise in Kombination mit einer körperlich-motorischen Behinderung oder auch mit einer Autismus-Spektrum Diagnose.

Beitrag drucken
Anzeige