(Foto: Polizei)

Ratingen. Am Samstagmorgen (19.03.2022), gegen 09:00 Uhr, befuhr eine 61jährige Ratingerin mit ihrem Audi die Straße Auf der Aue in Ratingen Ost. Nachdem sie in die Bruchstraße abgebogen war, wollte sie ihren Pkw abbremsen. Sie verwechselte nach eigenen Angaben die Pedale und trat auf das Gaspedal. Dadurch beschleunigte sie ihren Pkw und prallte gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw.

Durch den heftigen Aufprall wurden insgesamt drei geparkte Pkw (ein weiterer Audi, sowie ein Toyota und ein Opel) zusammengeschoben und beschädigt.

Der Audi der Ratingerin prallte letztendlich in einen Grundstückszaun und blieb dort nicht mehr fahrbereit stehen. Er wurde nach erfolgter Unfallaufnahme durch ein örtliches Abschleppunternehmen abgeschleppt.

Personen wurden bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 37.000 Euro geschätzt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen