(Foto: privat)

Willich. „Die Hilfsbereitschaft in Willich ist einfach toll. Unser erster Hilferuf nach Bobbycars, Fahrrädern, Rollern und Mini-Fußballtoren hat schon Früchte getragen. So konnte im Flüchtlingsdorf an der Moltkestraße für Zeitvertreib und Spielvergnügen gesorgt werden. Sogar Bastelsachen und Stifte wurden zur Beschäftigung der Kinder direkt vor Ort abgegeben“, teilt Barbara Jäschke für den Kinderschutzbund OV-Willich e.V. in einer Pressemeldung mit.

Ein weiterer Aufruf in den sozialen Medien zur Bereitstellung gut erhaltener Tornister für die ukrainischen Kinder in unserer Stadt hat zu einer phänomenalen Unterstützung geführt. Inzwischen sind ca. 45 Tornister abgegeben worden. Der Kinderschutzbund Ortsverband Willich e.V. hat dazu die benötigte Erstausstattung gekauft und mit gemeinsamer Power hat das Team die Tornister für Jungen und Mädchen gepackt. Zusammen mit Schulheften, Zeichenblöcken, Schutzhüllen, Schnellhefter uvm. wurden die ersten Tornister für das Flüchtlingsdorf Moltkestraße abgeholt.

Außerdem stehen einige Schultaschen mit Inhalt für ukrainische Kinder bereit, die privat untergebracht sind und für den Schulstart ebenfalls eine Schulausstattung benötigen. Bitte melden Sie sich beim Kinderschutzbund Ortsverband Willich e.V. telefonisch unter 02156-4979708 oder per E-Mail an info@kinderschutzbund-willich.de. Nach Absprache können Sie die Tornister, solange der Vorrat reicht, abholen.

Beitrag drucken
Anzeigen