(Foto: Theysen, Sinah)

Issum. Ab der 17. Kalenderwoche startet die Bekämpfung der Eichenprozessionsspinner im Gemeindegebiet Issum.

Um die Ausführung wird sich die Firma Baumpflege Keller aus Issum-Sevelen kümmern. Je nach Wetterlage können sich die Maßnahmen verschieben und gegebenenfalls bis Mitte Mai andauern.

Ausgeführt wird die Behandlung sowohl per Helikopter als auch vom Boden aus. Zum Einsatz kommt ein Präparat mit dem Wirkstoff Bacillus thuringiensis, das biologisch abbaubar und für Menschen sowie für Bienen ungefährlich ist. Nach der Behandlung können alle Flächen direkt wieder begangen werden.

Mit diesen vorbeugenden Maßnahmen wird erreicht, dass die Raupen die behandelten Blätter fressen und verenden, bevor sie in das Larvenstadium kommen, in dem sie die für Menschen gefährlichen Nesselhaare entwickeln.

Beitrag drucken
Anzeigen