Die Siegermannschaft von 1860 München (Foto: BWC Viersen)

Viersen. Am Samstag den 23.04.22 hat die Jugendabteilung des SV Blau-Weiß Concordia 07/24 Viersen e.V. zum 11. Mal den weit über die Stadtgrenzen bekannten Sparkassen Krefeld U11 Cup in Helenabrunn ausgerichtet. Nachdem aufgrund der Corona Pandemie dieser Cup in den Jahren 2020 und 2021 ausfallen musste, konnten die Organisatoren wieder ein starkes Teilenehmerfeld mit
24 Mannschaften aus Deutschland und dem benachbarten Ausland präsentieren. Zum Teilnehmerfeld zählten auch in diesem Jahr wieder etliche namhafte Vereine aus der ersten und zweiten Bundesliga, wie z.B. Borussia Mönchengladbach, KAA, Alemania, NEC Nimwegen, Augsburg, Union Berlin, Schalke, 1860 und der HSV.

Bei perfektem Wetter begann das Turnier pünktlich um 10:00 Uhr. Gespielt wurde in sechs Vierer Gruppen auf 4 Plätzen parallel. Die Spielzeit betrug jeweils 13 Minuten. Jeweils die Ersten beiden Teams jeder Gruppe spielten das Viertelfinale und ermittelten die Halbfinalpaarungen. Viele Spiele waren sehr umkämpft und boten attraktiven Fußball mit intensiver Spannung. Zum angemessenen Rahmen trug die unerwartet große Anzahl der Besucher während des gesamten Tages bei.
Blau- Weiß Concordia hatte auch zwei eigene Mannschaften im Teilnehmerfeld. Natürlich hatte man gegen diese namhafte Konkurrenz keine Chance, aber es gelang trotzdem phasenweise mitzuhalten und tolle Erfahrungen zu sammeln.

Verdient zogen die beiden Teams ins Finale ein, die bereits im Verlaufe des Turniers den stärksten Eindruck hinterlassen hatten: KAA Gent und 1860 München. Obwohl Gent zunächst durch einen Foulelfmeter in Führung ging, zog 1860 auch im Finale vor einer sehr großen Zuschauerkulisse ihr bärenstarkes Kombinationsspiel auf und gewann am Ende auch das Finale souverän mit 4:1. Da die Münchner mit einem großen Fan-Tross angereist waren, kannte der Jubel auf und neben dem Platz keine Grenzen.

Gegen 17:00 erfolgte dann die Siegerehrung. Die Sparkasse Krefeld ließ es sich als Namensgeber dieses bedeutenden Cups nicht nehmen den Siegerpokal persönlich durch Frau Ucar zu übergeben. Auf den Plätzen 3 und 4 folgten Alemania Aachen und NEC Nimwegen.

Beitrag drucken
Anzeigen