v.l. Lukas Bontke (Abteilungsleiter Bildung und Betreuung Caritas-SkF-Essen gGmbH), Andreas Bierod (Geschäftsführer Caritas-SkF-Essen gGmbH), Prof. Dr. Björn Enno Hermans (Geschäftsführer Sozialdienst katholischer Frauen Essen-Mitte e.V.), Oberbürgermeister Thomas Kufen, Annegret Flügel (Vorsitzende Vorstand Sozialdienst katholischer Frauen Essen-Mitte e.V.), Jan Neuse (Architekt) und Tanja Sager (Fachbereichsleitung Bildung und Betreuung Caritas-SkF-Essen gGmbH) (Foto: SkF)

Essen. Bauarbeiten der neuen Kindertagesstätte Karlsson haben begonnen. Die Kindertagesstätte wird in vier Gruppen Platz für 83 Kinder bieten.

Die Arbeiten rund um den geplanten Bau einer neu entstehenden Kindertagesstätte in der Zwinglistraße sind bereits im vollen Gange. Träger der Kindertagesstätte ist die Caritas-SkF-Essen gGmbH. Der Neubau entsteht auf einem Grundstück des Sozialdiensts katholischer Frauen Essen-Mitte, der gleichzeitig auch Bauträger ist. Heute fand der Spatenstich satt, bei dem Oberbürgermeister Thomas Kufen, Annegret Flügel (Vorsitzende Vorstand Sozialdienst katholischer Frauen Essen-Mitte e.V.), Prof. Dr. Björn Enno Hermans (Geschäftsführer Sozialdienst katholischer Frauen Essen-Mitte e.V.), Andreas Bierod (Geschäftsführer Caritas-SkF-Essen gGmbH), Tanja Sager (Fachbereichsleitung Bildung und Betreuung Caritas-SkF-Essen gGmbH), Lukas Bontke (Abteilungsleiter Bildung und Betreuung Caritas-SkF-Essen gGmbH) sowie Jan Neuse und Kristina Zakharova vom Architektenbüro Neuse vor Ort waren.

„Essen ist ein attraktiver Standort für junge Familien“, so Oberbürgermeister Thomas Kufen. „Die Zahl der möglichen Kita-Kinder in Essen steigt kontinuierlich an, für die Familienfreundlichkeit und die Lebensqualität in unserer Stadt ist eine breit aufgestellte und wohnortnahe Kinderbetreuung das A und O. Der fortlaufende Ausbau an Betreuungsplätzen erfordert die gemeinsame Kraftanstrengung aller, die sich im Bereich der Kinderbetreuung engagieren. Die Kita Zwinglistraße ist deshalb ein willkommener neuer Baustein in der Kinderbetreuung im Dreieck zwischen Altenessen-Süd, dem Ostviertel und dem Stadtkern.“

„Ich freue mich sehr, dass der Sozialdienst katholischer Frauen Essen-Mitte als Bauherr und Grundstückseigentümer hier ganz konkret die Kinder in Essen unterstützen kann. Genau darin liegt seine Tradition: Seit über 100 Jahren setzen wir uns für Frauen, Kinder, Jugendliche und Familien in der Stadt ein“ ergänzt Annegret Flügel, Vorsitzende des Vorstands Sozialdienst katholischer Frauen Essen-Mitte e.V.

In vier Gruppen bietet die neu entstehende Kindertagesstätte Platz für 83 Kinder. Die Eröffnung ist für den Spätsommer 2023 geplant. Auch der Name der neuen Kindertagesstätte steht bereits fest: Karlsson, wie aus den Geschichten rund um Karlsson vom Dach. „Die Idee für den Namen Karlsson ist durch die zentrale, städtische Lage mit den vielen Hausdächern inspiriert.  Und auch die Nähe zu unserer Großtagespflege Lillebror in der Fischerstraße hat bei der Namensfindung Ausschlag gegeben“, so Tanja Sager.

In den „Karlsson vom Dach“ Geschichten der Autorin Astrid Lindgren ist Karlsson mit dem schüchternen Jungen Lillebror befreundet. Der Streichespieler Karlsson mit dem Propeller auf dem Rücken hilft Lillebror mutiger und selbstsicher zu werden.

Die Ausführungsplanung, Ausschreibung und Bauleitung der Kita hat das Architekten-Team rund um Jan Neuse übernommen.

Beitrag drucken
Anzeigen