(Foto: Christian Verheyen)

Mönchengladbach. Ukrainische Nationalmannschaft zu Gast im BORUSSIA-PARK Freundschaftsspiel am Mittwoch, 11. Mai, um 20.45 Uhr ab 20.15 Uhr

Das Freundschafts- und Benefizspiel von Borussia Mönchengladbach gegen die ukrainische Nationalmannschaft am Mittwoch, 11. Mai (Anstoß um 20.45 Uhr), im BORUSSIA-PARK wird live von ProSieben übertragen. ProSieben ändert für diese Übertragung sein Programm und sendet live ab 20.15 Uhr aus dem BORUSSIA-PARK, moderiert wird die Sendung von Matthias Opdenhövel. Weitere Details zur Übertragung und Gästen um das Spiel gibt ProSieben in den nächsten Tagen bekannt.

ProSieben-Chef Daniel Rosemann: „Es ist mir eine persönliche Herzensangelegenheit, dass ProSieben das Spiel der ukrainischen Nationalmannschaft gegen Borussia Mönchengladbach zur besten Sendezeit in der Prime Time zeigt. Wir müssen in Deutschland immer wieder Zeichen setzen, dass wir das Leid der Menschen in der Ukraine nicht vergessen. Und dass wir bereit sind, die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Deswegen zeigen wir das Spiel und hoffen, dass wir dazu beitragen können, dass viele Spenden gesammelt werden.“

Borussia Mönchengladbach wird in Abstimmung mit dem ukrainischen Fußballverband alle Einnahmen aus dem Spiel nach Abzug der Kosten für wohltätige Zwecke zugunsten von Menschen aus bzw. in der Ukraine spenden. Der Kartenvorverkauf für das Spiel läuft, die Eintrittspreise sind stark ermäßigt. Stehplatztickets kosten 7,50 Euro, Sitzplatztickets 15 Euro, alle Zuschauer unter 18 Jahren zahlen 5 Euro. Ukrainische Staatsbürger haben zu diesem Spiel freien Eintritt. Alle Karten, auch die Freikarten, können online gebucht werden.

Borussia Mönchengladbach hat bereits einen Gesamtbetrag von rund 176.000 Euro für Menschen aus der Ukraine, die aufgrund des Kriegs in ihrer Heimat in Notlage geraten sind, gesammelt und zum Teil bereits gespendet. Borussia selbst hat pro Vereinsmitglied einen Euro gespendet, also einen Betrag von 94.269 Euro. Darüber hinaus steuerten Fans und Partner der Borussia weitere Spenden bei. Spenden können auch weiterhin direkt auf das Konto der Borussia Stiftung, IBAN DE11 4401 0046 0190 0134 68, Stichwort: „borussiahilft Ukraine“, überwiesen werden.

Beitrag drucken
Anzeigen