Die Puppenspiel-Tage kehren als beliebtes Familienevent in die Wallfahrtsstadt Kevelaer zurück (Foto: © Wallfahrtsstadt Kevelaer)

Kevelaer. Am 21. und 22. Mai dreht sich in der Wallfahrtsstadt alles um Stab- und Handpuppen

Familien können sich auf ein zweitägiges Puppenspiel-Spektakel in der Wallfahrtsstadt freuen. Am 21. und 22. Mai 2022 finden die „Kevelaerer Puppenspiel-Tage“ statt. Auf fünf verschiedenen Bühnen werden am Sonntag tolle Puppentheaterstücke aufgeführt. Das Festival startet schon am Vortag mit einem Workshop im Niederrheinischen Museum und dem Eröffnungsstück. Das beliebte Familienevent, das durch die Volksbank an der Niers und die Unternehmervereinigung Kevelaer (UVK) unterstützt wird, hat allerhand zu bieten und zaubert mit Sicherheit ein Lächeln in die Gesichter von Jung und Alt.

Ungleiche Freundschaft – Das Eröffnungsstück am Samstag

Das Theater „Laku Paka“ eröffnet die „Kevelaerer Puppenspiel-Tage“ am Samstag, 21. Mai 2022, um 14.30 Uhr, mit dem Stück „Serafina und der Löwenkönig“. Das Eröffnungsstück handelt von einem alten Löwen, der sich in Not befindet und Hilfe braucht. Da auch sonst keiner vor dem wilden Tier sicher ist, möchte dem Löwenkönig nun auch keiner helfen. Er sitzt in der Falle. Doch dann begegnet ihm die kleine Savannenmaus Serafina und wendet die Geschichte. Die zwei, die unterschiedlicher nicht sein könnten, erleben ein Abenteuer, das zusätzlich durch ein musikalisches Geheimnis untermalt wird. Das Puppenspiel findet auf der Bühne am Niederrheinischen Museum, in der Nähe des Kinderspielplatzes am Mechelner Platz, statt. Es ist, dank der Unterstützung der Volksbank an der Niers und der Unternehmer Vereinigung Kevelaer, für alle kostenlos.

Kreativität am Morgen – Kinderworkshop im Museum

Am Morgen des Eröffnungstages wird um 10 Uhr ein Kinderworkshop im Niederrheinischen Museum angeboten. Passend zum Event in der Innenstadt, werden mithilfe verschiedenster Materialien eigene Spielfiguren erschaffen. Bei der Anmeldung im Museum ist ein Kostenbeitrag von 9,50 Euro pro Teilnehmer zu entrichten. Kinder unter 6 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen.

Klassische Märchen, tierische Figuren und launige Punker

Insgesamt fünf Bühnen gibt es am Sonntag, 22. Mai 2022, kostenlos zu entdecken. Das Kevelaer Marketing präsentiert Puppenspiele aus unterschiedlichen Genres, von selbstausgedachten Geschichten bis zu altbekannten Märchen – bei den „Kevelaerer Puppenspiel-Tagen“ ist für jeden etwas dabei.

Auf der Bühne am Eingang der Busmannstraße ist das „Figurentheater Malzacher“ mit dem Klassiker „Hänsel & Gretel“ anzutreffen. Ein fantasievolles Puppenspiel mit der traditionellen Geschichte von zwei Kindern, die im Wald ausgesetzt werden. Auf ihrem Weg durch den dunklen Wald entdecken sie ein Pfefferkuchenhaus. Die Bewohnerin entpuppt sich als kinderfressende Hexe. Aber die zwei klugen Kinder wissen sie zu überlisten. Gelegenheit zum Besuch des Puppenspieles gibt es zu den Aufführungszeiten 13, 14, 15, 16 und 17.15 Uhr.

Einen witzigen Punker können die Besucher der „Kevelaerer Puppenspiel-Tage“ am Luxemburger Platz treffen. Mit der „RoadShow“ bringt „Theater Mario“ den geschmeidigen Punker Henry in die Wallfahrtsstadt Kevelaer. Der witzige „Kleinkünstler“ rockt gerne tanzend über die Bühne. Wer Glück hat, kann auch gleich seine Freunde Karavan, den Dirigenten, und den Gitarristen Keule kennenlernen, die zusätzlich für Musik sorgen. Die „RoadShow“ kann um 13, 14, 15, 16 und 17.15 Uhr erlebt werden.

Tierisch wird es um 13, 14, 15 und um 16.45 Uhr auf der Bühne an der Bahnstraße. Hier ist das „Figurentheater Marmelock“ mit „Tafiti & Pinsel“ zu sehen. Das Erdmännchen und das Pinselohrschwein sind auf der Suche nach Tafitis geliebtem Kuschelkissen. Ihre Suche führt sie durch das ganze Tierreich von den Ameisen über die verliebten Eulen bis hin zum gefräßigen Leoparden. Werden sie das Mysterium um den geheimnisvollen Kuschelkissendieb lüften?

Die Besucher, die das Theater „Laku Paka“ bereits mit dem Eröffnungsstück am Samstag begeistern konnte, haben am Sonntag noch einmal die Möglichkeit, das Theater mit einem traditionellen Märchen spielen zu sehen. Um 13 und 14.15 Uhr gibt es auf der Bühne am Museum ein Grimmsches Märchen rund um die Prinzessin mit dem langen Haar. „Rapunzel“ wohnt in einem Turm ohne Tür und Treppen, bis ein Prinz versucht sie zu befreien.

Am Nachmittag geht es an der Museumsbühne mit zwei Aufführungen vom „Figurentheater Neumond“ weiter. „Großer Wolf und kleiner Wolf“ handelt von einer Geschichte über Sehnsucht, Mut und Freundschaft. Der große Wolf lebt allein unter einem Baum auf einem Hügel. Eines Tages kommt der kleine Wolf. Er kommt von weit her und lernt den großen Wolf kennen. Die Aufführungen starten jeweils um 16 und 17.15 Uhr.

„Puppenbühne Hatschi“ begeistert im „Pastors Höffken“ auf der Amsterdamer Straße mit dem Stück „Der Grüffelo“. Um Nüsse zu suchen macht sich eine kleine Maus auf den Weg in den Wald. Auf dem Weg begegnen ihr gefährliche Tiere. Um die anderen Tiere zu erschrecken, denkt sie sich den Grüffelo aus, von dem sie so lange erzählt, bis sie wirklich auf die erfundene Kreatur trifft. Der Grüffelo tritt um 13.30, 16 und 17.15 Uhr aus dem Wald.

Shoppingpause mit Steampunk-Überraschung

Zwischen 15 und 16 Uhr findet am Sonntag erstmals eine Shoppingpause statt. Als kleine Mittagspause bekommen die Besucher der „Kevelaerer Puppenspiel-Tage“ die Möglichkeit, sich für eine Stunde in der Innenstadt umzuschauen oder sich in einem Café über das Puppenspiel-Erlebnis auszutauschen. Zudem ist ein Verkaufsoffener Sonntag geplant, der einlädt in den geöffneten Geschäften zu stöbern. Hierbei lohnt es sich die Augen aufzuhalten, denn neben zwei Auftritten am Morgen sind auch während der Shoppingpause „Güstaf und Smoky 41“ unterwegs und begeistern im auffälligen Steampunk-Look. Der Walk Act zieht durch seine außergewöhnliche Gestalt, gepaart mit einem leuchtenden und dampfenden Gefährt, gewiss alle Blicke auf sich. Geheimnisvoll, rätselhaft und fremd – bei „Güstaf und Smoky 41“ verschmelzen Raum und Zeit.

Auf der touristischen Website der Wallfahrtsstadt Kevelaer, www.kevelaer-tourismus.de, kann das komplette Programm der „Kevelaerer Puppenspiel-Tage“ auf einen Blick eingesehen werden.

Beitrag drucken
Anzeigen