Die beiden Künstlerinnen Ronja (l.) und July (Foto: STOAG)

Oberhausen. „Mehr Farbe im Alltag“, unter diesem Slogan hat die STOAG im vergangenen Schuljahr zum zweiten Mal Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse zu einem Kunstwettbewerb aufgerufen. Im Klassenverband oder als Kunst-AG sollte das Design für einen Linienbus der STOAG entworfen werden, der dann für mindestens ein Jahr im Oberhausener Stadtgebiet fährt.

Viele schöne Entwürfe stapeln sich seitdem im Marketingbüro der STOAG – farbenprächtige Bilder, auf denen immer wieder Luftballons, Torten und fröhliche Gesichter als Motiv auftauchen. Und die Zahl 125, denn die STOAG hat dazu aufgerufen, ein Busdesign passend zum 125jährigen Firmenjubiläum zu gestalten. „125 Jahre: Die STOAG feiert Geburtstag“, so lautete das Motto für den Wettbewerb.

Der Kreativität der Schülerinnen und Schüler waren keine Grenzen gesetzt, allerdings musste das Motiv manuell und nicht am PC erstellt sein und sich eignen, um später auf eine Spezialfolie gedruckt und von einer Fachfirma auf den Bus geklebt zu werden. Schließlich muss das Bild auf dem Bus viele hundert Buswäschen aushalten.

Keine leichte Aufgabe für die Jury

Eine Jury, die sich u. a. aus STOAG-Mitarbeiterinnen verschiedener Abteilungen, den beiden Vorsitzenden des Oberhausener Jugendparlamentes und Werbespezialisten zusammengesetzt hat, kürte anhand vorher festgelegter Kriterien den besten Entwurf. „Das Motiv von July und Ronja zählte schnell zu den Favoriten und erhielt am Schluss die höchste Punktzahl“, verrät Jill Wildenhayn von der STOAG. „Aber es war angesichts der Vielzahl schöner Bilder nicht leicht, die Auswahl zu treffen.“

Ausgewählt wurde von der Jury ein Entwurf der Kunst-AG der Theodor-Heuss-Realschule unter der Leitung von Anne Fiedler. July und Ronja haben das fröhliche Bild entworfen und auf die 1m2 große Vorlage gemalt. Es zeigt sowohl eine gut gelaunte Partygesellschaft, die das STOAG-Jubiläum feiert, als auch einen riesigen grün-gelben Drachen. Genau genommen einen chinesischen Drachen, der, so die beiden 14-Jährigen, besonders festlich wirkt. Drachen, erzählen sie, haben sie schon immer gerne gemocht und so lag es nahe, das Busdesign um den Drachen herum zu gestalten. Und schaut man sich in der Dekorationsszene um, spielen Drachen hier schon lange eine Rolle. Rund eine Woche lang haben die beiden Künstlerinnen an ihrem Werk gearbeitet. Es hat sich gelohnt.

Farbenfroher Beitrag zum Jubiläumsjahr

Der STOAG-Bus mit dem schönen Motiv wird nun mindestens ein Jahr lang auf den Straßen von Oberhausen zu sehen sein. Vielleicht aber auch länger, denn noch heute ist der Bus mit dem Motiv des ersten Wettbewerbs zu sehen, den übrigens auch Schülerinnen der Theodor-Heuss-Realschule für sich entschieden haben. Der diesjährige Drachenbus ist ein gelungener Beitrag zu den Jubiläumsfeierlichkeiten der STOAG im Jahr 2022.

Der zweite Preis geht an die Klasse 7c des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums, über den dritten Preis freut sich der 10er-Kunstkurs KU3 der Fasia-Jansen Gesamtschule. Alle Gewinnerteams freuen sich über einen Scheck für die Klassenkasse. July und Ronja dürfen zusätzlich eine Ehrenrunde „ihrem“ Bus drehen.

Beitrag drucken
Anzeigen