(Foto: Michael Schumacher)

Moers. Am Donnerstag, 5. Mai 2022 stellte das moers festival das Gesamtprogramm zum 50. Geburtstag vor.

Am Rodelberg im Freizeitpark, einem der diesjährigen Spielorte, begrüßten die Geschäftsführerin Jeanne-Marie Varain und der künstlerische Leiter Tim Isfort den Moerser Bürgermeister Christoph Fleischhauer, Kulturdezernent Wolfgang Thoenes und Mark Rosendahl, den Aufsichtsratsvorsitzenden der Moers Kultur GmbH sowie die Sponsoren Guido Lohmann von der Volksbank am Niederrhein, Michael Schroer von CAD Schroer und die komplette Geschäftsführung von MOVE, dem neuen Festivalsponsor in Sachen E-Mobilität.

Bürgermeister Fleischhauer wies auf die enorme Bedeutung des Festivals für die Bürgerinnen und Bürger sowie für das internationale Renommee von Moers als Kulturstadt hin. Er sicherte dem Festival wie schon in den vergangenen Jahren die Unterstützung der Stadt zu.

Aufsichtsratschef Mark Rosendahl warf die Frage auf, dass gerade in der gegenwärtigen politischen Situation die Kunst und somit auch ein Festival wie Moers Stellung beziehen müsse und der Völkerverständigung diene angesichts von wieder einmal über 200 Künstlerinnen und Künstlern aus der ganzen Welt, die über das Pfingstwochenende für ein reichhaltiges Kulturangebot an mehreren Spielorten sorgen werden.

Kulturdezernent Wolfgang Thoenes freute sich darüber, dass das Festival in diesem Jahr noch näher an die Stadt und damit an die Bürgerinnen und Bürger rücken wird. Er wies ferner auf die am 5. Mai nach langer Verzögerung endlich wiedereröffnete Ausstellung „Leichtsinn! 50 Jahre Weltrevolution links des niederen Rheins“ in der Moerser Innenstadt hin, bei der Exponate aus der Festivalgeschichte auf großformatigen Leinwänden gezeigt werden.

Guido Lohmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank am Niederrhein, Förderer und gemeinsam mit Michael Schroer auch bei den moersfriends aktiv, wies auf den Zaun rund um die Rodelberg-Bühne hin, der in diesem Jahr gemeinsam mit den FestivalbesucherInnen und Menschen aus der Region künstlerisch gestaltet wird. WoDieWildenKinderWohnen, die neue Spielwiese für Kids, das Pianomobil, mehrere walking acts und der sich über drei Stationen erstreckende Markt mit zahlreichen Ständen locken in diesem Jahr vermehrt Familien zu einem Besuch in die Grafenstadt.

Klimabewusste Fortbewegung hat sich die MOVE Autovermietung als neuer Festivalsponsor auf die Fahne geschrieben und stellt dem Festival Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Damit wird in diesem Jahr erstmalig die Hälfte der Shuttle-Flotte elektrisch betrieben. Geschäftsführer Borislav Baraç betonte, wie wichtig es ihm und den anderen beiden Geschäftsführungsmitgliedern Marion Fett-Walter und Thomas Metzke sei, das Festival auf dem Weg in Richtung Klimaneutralität zu unterstützen.

Moers Kultur-Geschäftsführerin Jeanne-Marie Varain und Tim Isfort, seit 2017 künstlerischer Leiter, bedankten sich herzlich für die umfangreiche Unterstützung und luden dazu ein, den während der Pressekonferenz auf der Website veröffentlichten prall gefüllten Gesamtspielplan des Festivals auf der Suche nach musikalischen Schätzen zu durchstöbern.

Zum Abschluss servierten die drei Damen aus der SuppKultur –Küche frisch zubereitete niederrheinische Spezialitäten zur Stärkung. „Nachahmenswert!“ fand Michael Schroer, so könne doch jede/r Moerser/in das Festival ganz individuell unterstützen.

InfoKlick: https://moers-festival.de/de/festival22/programm

Beitrag drucken
Anzeigen