Neue Unterwasserscheinwerfer im Parkbad (Foto: Gerhard Seybert)

Geldern. In Geldern beschäftigt sich seit einigen Monaten eine vom Sportausschuss eingesetzte Arbeitsgruppe mit der möglichen Weiterentwicklung des Gelderner Parkbads und der Erstellung einer Konzeption für ein Schwimmbad. Im Rahmen einer groß angelegten Umfrage der Stadt Geldern werden nun die Bürgerinnen und Bürger beteiligt und um Anregungen gebeten.

Schwimmen ist in der Stadt Geldern nicht nur eine beliebte Freizeitbeschäftigung, sondern durch engagierte Vereine und Personen auch im Leistungssport sehr erfolgreich. In der Stadt Geldern gibt es das sehr beliebte und vereinsgeführte Waldfreibad in Walbeck und das Parkbad Gelderland in der Ortschaft Geldern als öffentliches Angebot.

Der Sportausschuss der Stadt Geldern hat sich in seiner Sitzung im April 2021 intensiv mit den Anforderungen einer modernen Schwimmbadinfrastruktur beschäftigt und hier beschlossen, dass eine Arbeitsgruppe eine Konzeption für ein Schwimmbad für Geldern erarbeiten soll.

Dieser Arbeitsgruppe gehören Mitglieder der lokalen Politik, der nutzenden Vereine, der Bereiche Prävention/Rehabilitationssport, Seniorensport, Schwimmausbildung, Schulen, Tauchen und Mitarbeitende der Verwaltung an.

„Darüber hinaus konnte das Institut für Sportmanagement und Sportmedizin der Hochschule Koblenz mit seiner Expertise gewonnen werden“, sagt Marc Schlischka, vom Bereich „Schule und Sport“ der Stadt Geldern. „Im Ergebnis sollen sowohl die aktuelle Situation der Schwimmbadinfrastruktur als auch die künftigen Bedarfe aller Interessengruppen analysiert werden.“

Um eine repräsentative Rückmeldung der Schwimmbedarfe aus der Bevölkerung zu erhalten, wurden durch die Stadt Geldern 3.000 Bürgerinnen und Bürger in Geldern und den Ortschaften angeschrieben. Im Rahmen dieser Befragung wurden die Adressaten durch ihre Teilnahme um Unterstützung bei der Erarbeitung der Konzeption gebeten.

Darüber hinaus sollen auch alle anderen Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit erhalten, sich bei der Erstellung der Konzeption eines Schwimmbads aktiv beteiligen zu können. Dies soll durch eine offene Befragung der Stadt Geldern geschehen. Diese Befragung nimmt etwa zehn Minuten in Anspruch und ist bis zum 5. Juni möglich.

Zu finden ist die Umfrage unter www.geldern.de/schwimmbadbefragung.

Nach Abschluss der Umfrage werden die Ergebnisse zunächst der Arbeitsgruppe und dann den Mitgliedern des Sportausschusses präsentiert. Ebenso die bereits vorhandenen Daten zur Nutzung der Schwimmbadinfrastruktur sowie die bereits bekannten Anforderungen an ein modernes Schwimmbadkonzept.

Bei Rückfragen steht Marc Schlischka unter Te. 02831 398-804 oder per E-Mail unter marc.schlischka@geldern.de als Ansprechpartner bereit.

Beitrag drucken
Anzeigen