(Foto: Polizei Oberhausen)

Oberhausen. Am Mittwochabend (25.05.) kam es, um 20:10 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreuzung Falkensteinstraße Ecke Marienburgstraße. Ein Kradfahrer (27) fuhr mit einem Roller auf der Marienburgstraße und wollte in die Falkensteinstraße einbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Fahrzeugführer (34), der mit seinem BMW die Falkensteinstraße befuhr. Der Rollerfahrer erlitt durch die Kollision mit der Motorhaube und der Windschutzscheibe des Fahrzeugs schwere Verletzungen und wurde nach einer ersten notärztlichen Behandlung mit einem Rettungswagen zu einem Krankenhaus gebracht.

Eine Einwirkung durch Alkohol und/oder Betäubungsmitteln, konnte bei dem Krad-Fahrer nicht ausgeschlossen werden, daher wurde die Entnahme einer Blutprobe veranlasst. Der BMW-Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt. Polizistinnen und Polizisten der Polizei Oberhausen sicherten umfangreiche Spuren an der Unfallstelle, zusätzlich wurde ein sogenanntes Monobild-Verfahren durchgeführt. Beide Fahrzeuge wurden zur Beweissicherung sichergestellt.

Für die Dauer der Maßnahmen bzw. der Unfallaufnahme musste die Straße für den Fahrzeugverkehr und ÖPNV in Höhe der Unfallörtlichkeit komplett gesperrt werden. Weitere Ermittlungen wurden seitens des Verkehrskommissariats der Polizei Oberhausen eingeleitet. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen