Hans-Jürgen Petrauschke (Foto: A. Baum/Rhein-Kreis Neuss)

Rhein-Kreis Neuss. Landrat: Grundtendenz für einen robusten Arbeitsmarkt erneut bestätigt

Die Arbeitslosigkeit im Rhein-Kreis Neuss ist im Mai weiter rückläufig. Das geht aus den heute vorgelegten Zahlen der Agentur für Arbeit hervor. „Die weiter sinkenden Arbeitslosenzahlen bestätigen die Grundtendenz, dass der Arbeitsmarkt bei uns trotz der Corona-Pandemie und des schon drei Monate andauernden Ukraine-Kriegs weiter robust ist“, so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Die Arbeitslosenquote im Kreis lag im Mai bei 5,0 Prozent. Das sind 0,1 Prozent weniger als im Vormonat und 1,0 Prozent weniger als im Mai 2021.

Ein Blick auf den Ausbildungsmarkt im Rhein-Kreis Neuss zeigt, dass seit Beginn des Ausbildungsjahres am 1. Oktober 2021 dem Arbeitgeber-Service 1.795 Ausbildungsplätze gemeldet worden. Das sind 129 Stellen mehr als im Mai vorigen Jahres (+7,7 Prozent). „Mein Dank gilt allen Unternehmen, die auch in dem momentan unsicheren Umfeld ausbilden oder sogar ihre Ausbildungskapazitäten erhöhen“, so Petrauschke. Wer jetzt eine Ausbildung beginne, habe große Chancen auf eine gute berufliche Entwicklung, und für die ausbildende Wirtschaft biete sich die Möglichkeit, Nachwuchskräfte für den eigenen Fachkräftebedarf zu sichern.

Beitrag drucken
Anzeigen