(Foto: Stadt Ennepetal)

Ennepetal. Bürgermeisterin überreicht Fluthelfermedaille des Landes

Am Donnerstag hat Ennepetals Bürgermeisterin Imke Heymann zusammen mit dem Leiter der Feuerwehr Ennepetal Frank Schacht die Fluthelfermedaille des Landes NRW an Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr sowie eine Delegation des DRK Ennepetal überreicht. Auch Kreisbrandmeister Rolf-Erich Rehm hatte es sich nicht nehmen lassen, bei der Verleihung in der Wehrstraße dabei zu sein.

Jeder Löschzug hatte zu der Verleihung stellvertretend zwei Mitglieder geschickt. Ab der kommenden Woche wird Ennepetals Stadtoberhaupt alle Löschzüge und das DRK besuchen, um jedem persönlich die Medaille zu übergeben.

„Es ist mir ein großes Anliegen, jedem persönlich für den unermüdlichen Einsatz während der Flutkatastrophe im vergangenen Jahr zu danken. Man kann sich kaum vorstellen, was die Helferinnen und Helfer dort geleistet haben. Für viele sind sie zu Heldinnen und Helden geworden“, so Imke Heymann.

62.000 Fluthelfermedaillen wurden landesweit an die Helferinnen und Helfer als Zeichen der Anerkennung für ihren Einsatz bei der größten Naturkatastrophe des Landes verliehen.

Beitrag drucken
Anzeigen